Das kommende Star Wars Spin-Off Han Solo war in den letzten Tagen häufiger Gesprächsthema. Zunächst wurde berichtet, dass das bisherige Regisseur-Duo Chris Miller und Phil Lord mitten in der Produktion das Projekt verließen, dann fand man in Ron Howard einen geeigneten Ersatz.

Doch es bleibt nicht ruhig um das Projekt Han Solo.
Laut einem umfangreichen Bericht der Seite The Hollywood Reporter, welcher die Probleme vom Set behandelte, hat das Filmstudio Lucasfilm außerdem Maßnahmen bezüglich der Leistung des Hauptdarstellers Alden Ehrenreich (Hail Ceasar!) ergriffen: „[…] nicht ganz zufrieden mit der Leistung des Rules Don’t Apply Star Alden Ehrenreich, welche von den Regisseuren angepriesen wurde, hat sich Lucasfilm dazu entschieden einen Schauspiel-Coach anzuheuern. (Einen Couch anzuheuren ist an sich nicht ungewöhnlich; ihn so spät in der Produktion zu holen, schon)

Man könnte nun damit argumentieren, dass der frühere Regie-Stil von Lord und Miller das Haupt-Problem für Ehrenreichs Leistung sei – laut dem Bericht war der Improvisations-Dreh-Stil ein Hauptgrund für die Probleme an der Produktion – jedoch werden einige Fans dies als Grund zur Annahme nehmen, dass ihre anfänglichen Bedenken gegenüber Ehrenreich nicht unbegründet waren.

Die erste und bisher größte Aufgabe des Films war es, einen Schauspieler zu finden, welcher Harrison Fords Arbeit zwar gerecht werden könne, aber dem ganzen dennoch eine eigene Note geben könnte.
Ehrenreich an sich ist relativ unbekannt für das Mainstream-Publikum und seine Rolle in Hail Caesar! trifft ironischerweise auf seine momentane Situation zu:  Dort spielte er einen berühmten Country Western Star, welcher in seiner ersten großen dramatischen Rolle gecastet wurde und auf komische Weise total unfähig war und dem gesamten Projekt damit Kummer bereitete – klingt ein wenig bekannt.

Diese genannten Probleme traten jedoch bereits im Mai auf – man kann also annehmen, dass das Projekt auf dem Weg der Besserung ist, da die Schauspieler und die Crew (laut Berichten) glücklicher unter der Regiearbeit von Ron Howard sind.

Wir sind auf jeden Fall gespannt, wie das Endergebnis aussehen wird!

Kommentare