Das Star Wars Universum ist groß. Sehr groß. Es umfasst unzählige Bücher, Spiele, Comics und Hörspiele.
2014 wurde dann jedoch entschieden, dass nicht alles davon „Kanon“ sei, also „wirklich passiert ist“. Man kann es hier ein bisschen wie das alte Testament und das neue Testament von Star Wars sehen. Es gibt die Werke von „vor 2014“, welche man auch Expanded Universe (Erweitertes Universum – kurz EU) nennt, diese werden offiziell nun als „Legenden“ betitelt.

Merke: Das Expanded Universe war nie Kanon. Es war immer eine Art offizielles Parallel-Universum. Dies vergessen viele, die nun ihren Unmut über den Status Quo zum Ausdruck bringen.

Mit dem „neuen Testament“ hat man 2014 noch einmal festgelegt, dass alle 6 Filme + die Serie (und der dazugehörige Film) Clone Wars  zum Kanon zählen und somit die „wirkliche“ Geschichte beschreiben.
Seit dem sind weitere Bücher, Serien, Comics usw. dazu gekommen, welche die offizielle Geschichte von Star Wars weiter ausbauen. Was alles zum Kanon gehört, das seht ihr hier.
Diese Geschichten kennt der „normale“ Star Wars Zuschauer jedoch nicht, welcher lediglich die 6 Filme gesehen hat.

Um euch einen kleinen Einblick zu schaffen, haben wir mal einige Ereignisse/Geschehnisse für euch rausgesucht, welche abseits der Filme „wirklich“ passiert sind:

Anakin Skywalker hatte einen Padawan
Anakin_Skywalker_Padawan_Ahsoka_Tano

In Clone Wars, einer Serie, welche zwischen Episode II und Episode III spielt, erfahren wir, dass Anakin Skywalker einen Padawan mit Namen Ahsoka Tano bekommt.
Die beiden verband ein sehr starkes Band, jedoch verließ Ahsoka aufgrund von Vertrauensproblemen den Orden. Ihr Verbleib schien bis zur Serie Star Wars: Rebels ungewiss, wo sie dann als Teil der Rebellion auftauchte.

Der Jedi Tempel wurde auf einem Sith-Schrein errichtet und wurde später von Imperator Palpatine umgebaut
Star_Wars_Jedi_Temple_Coruscant

Der Jedi Tempel auf Coruscant wurde ursprünglich auf dem Fundament eines alten Sith-Schreins erbaut. Dies ist auch der Grund dafür, dass die Jedi die nahende Bedrohung durch Sheev

Nach der Auslöschung der Jedi wurde der Tempel von Palpatine zum imperialen Palast umgebaut – die Kammer des Jedi-Rates wurde hierbei seine persönliche Kammer.

Darth Maul lebt
Sidious_Darth_Maul_Opress_Savage_Dathomir

Ganz klar, Darth Maul war eines der Highlights der Episoden I – III. Nicht ganz so toll war sein schnelles Ableben am Ende von Episode I durch Obi-Wan Kenobis Hand.
Jedoch überlebte Maul die „Trennung“ und den Fall.
Irgendwie landete er dann auf einer Art „Müllplanet“, wo er langsam durchdrehte. Hier wurde er von seinem Bruder Savage Opress im Laufe von Clone Wars gefunden. Er bekam neue Beine, Opress wurde sein Schüler und gemeinsam erlangten sie die Herrschaft über Mandalore. Die kurze Regentschaft wurde von Darth Sidious (Palpatine) beendet, welcher die beiden Brüder herausforderte, Savage tötete und Maul gefangen nahm.
Dieser entkam später. Sein jetziger Verbleib ist ungewiss.

Weitere Jedi überlebten die Order 66

Ahsoka_Tano_Kanan_Caleb_Jedi

In der Original Trilogie (Episode IV – VI) sind Obi-Wan Kenobi und Meister Yoda die einzigen überlebenden bekannten Jedi (Merke: Die Mehrzahl von Jedi ist Jedi – nicht Jedis). Jedoch wissen wir bereits durch die Serie Rebels, dass der Padawan Caleb Dume die Order 66 (die Auslöschung der Jedi) überlebte und unter dem Namen Kanan Jarrus durch die Galaxie zog. Als der Widerstand gegen das Imperium begann, kehrte er langsam in den „Job“ zurück und übernahm Ezra Bridger als seinen Padawan.

Wie bereits erwähnt verließ Ahsoka Tano den Jedi-Orden. Sie überlebte ebenfalls die Order, nutzte weiterhin die helle Seite der Macht und spielte eine wichtige Rolle in der Gründung der Rebellen Allianz. Um sich von den Jedi abzugrenzen, trägt sie „heute“ 2 Lichtschwerter mit weißen Klingen.

Auch wenn dies bisher die einzigen bekannten überlebenden Jedi sind, kann man davon ausgehen, dass im Laufe der Zeit noch einige weitere auftauchen werden.

Der Todesstern benutzt die selbe Technologie, wie ein Lichtschwert

Todes_Stern_Waffe_Licht

Ganz grob genommen ist der Todesstern nichts anderes, als ein Lichtschwert. Nur viel viel größer. Die Superwaffe des Imperiums nutzt nämlich die selben Kyber-Kristalle, welche auch beim Bau eines Lichtschwerts benutzt werden.
Da nur Jedi und Sith wissen, wie ein Lichtschwert funktioniert ist der Todesstern eine Waffe, welche von den Sith inspirierte wurde.

 

Luke wird nicht unbedingt als Jedi angesehen

Luke_Skywalker_A_New_Hope_Poster_rebellion

Durch den Trailer von Star Wars: Das Erwachen der Macht „wissen“ wir, dass Jedi und Sith scheinbar nur Legenden sind. Doch wie kann das sein? Wo doch ein einzelner Jedi wichtig für den Fall des Imperiums war?

Nun. Nicht jeder wusste, dass es sich bei Luke Skywalker um einen Jedi handelt. Sein Training fand im Privaten statt und seine „Jedi-Highlights“ passierten oft außer Sichtweite der Rebellen-Truppen. Nur ein paar konnten seine Fähigkeiten bewundern und diese weitererzählen.
Doch wie das mit Kriegsgeschichten eben so ist, man glaubt sie nicht wirklich.
Für den Großteil der Rebellen ist er lediglich ein Held aus ihren Reihen, welcher Glück hatte.

 

Han Solo hatte eine Frau

Han_Solo_Frau_Sana

In der neuen Comic-Reihe von Star Wars (welche kurz nach der Zerstörung des ersten Todessterns spielt) erfahren wir auf einer Mission mit Prinzessin Leia und Han Solo, dass dieser in Wirklichkeit eine Frau hat: Sana Solo.

Diese macht Han in Kopfgeldjägermanier ausfindig und lässt die Bombe in Beisein von Leia platzen.

Han dementiert das jedoch und behauptet, dass die Hochzeit nur ein Fake war und er niemals wirklich Sana geheiratet hat. Es war nur eine Masche, um einen Gangster auszurauben.
Das Problem ist bis heute noch „ungelöst“.

 

Darth Vaders Kräfte waren nur Gerüchte

Darth-Vader_Hoth_Episode_5

 

Eines muss man den Leuten on der Original Trilogie lassen, sie glauben nicht an „Zauberei“.
So wie die meisten Rebellen Luke nicht als Jedi ansahen, so waren auch die Fähigkeiten seines Vaters nur Gerüchte. Okay. Wer glaubt schon daran, dass da ein furchteinflößender großer maskierter Mann mit einem Lichtschwert rumrennt und die Macht nutzt?

Vader wurde von den meisten als ein sehr talentierter und angsteinflößender Führer des Imperiums angesehen. Er nahm selten Gefangene, daher blieben seine Fähigkeiten auch den meisten Rebellen geheim, auch wenn es Geschichten über den Sith Lord gab.
Nur wenige glaubten an seine Macht und akzeptierten sie erst, als sie es selbst sahen (wie die berühmte Szene aus Episode IV: „Ich finde ihren Mangel an Glauben beklagenswert.“

 

Der Imperator ließ heimlich Stationen im unerforschten Raum errichten

Imperator_Palpatine_Episode_6_Star_Wars

Die Pläne von Sheev Palpatine hörten nicht bei der Erlangung des Titels „Imperator“ auf.
Er selbst wollte nach der „Quelle“ der dunklen Seite der Macht suchen und schickte daher viele Teams an außerhalb der bekannten Galaxis auf Expeditionen. In all den Jahren errichtetedas Imperium dort heimlich Laboratorien und Stationen.

Nach der Schlacht von Endor wurde ein imperialer Rat gegründet, welcher über die Zukunft des Imperiums entscheiden sollte. Palpatines früherer Ratgeber Yupe Tashu beharrte hier darauf, dass men diesen Kurs weiterbehalten und „hinter den Sternen“ nach der Quelle der dunklen Seite der Macht suchen müsse.
Das könnte zur späteren Gründung der First Order führen, welche wir in Das Erwachen der Macht sehen werden.

 

Luke bekommt zwischen Episode IV und V ein neues Lichtschwert (und lernt, wie man eines baut)

Luke_Skywalker_mit_Lichtschwert

Nach der Zerstörung des ersten Todessterns befand sich Luke Skywalker auf einer Aufklärungsmission, um einen möglichen Standort für eine neue Rebellenbasis zu finden.
Hier traf er auf Taneetch Soonta, die Nichte eines rodianischen Jedi-Ritters, welcher durch die Order 66 starb.

Taneetch findet heraus, dass Luke dafür trainiert, ein Jedi zu werden und schenkt ihm das Schwert ihres Onkels – eine Amethyst-Klinge.

Luke baut diese auseinander, um mehr über die Erschaffung eines Lichtschwertes zu erfahren – findet jedoch heraus, dass man dafür die Macht ganz genau anwenden muss und versagt dabei.
Dieses Schwert taucht bis heute nicht nochmal auf und wurde auch nicht für das zweite Schwert mit grüner Klinge benutzt, welches Luke in Episode VI trägt.

 

Sturmtruppen sind keine Klone
Klonkrieger_Wolf_Rex_Republic

Auch wenn Sturm- und Klontruppen ähnlich aussehen, handelt es sich bei den Sturmtruppen um keine Klone.
Um die Armee „größer“ zu halten, wurden Menschen aus der ganzen Galaxis eingezogen. Das war günstiger, als das Klonen und hielt die Bevölkerung noch dichter an das Imperium gebunden.

Während der Original Trilogie gab es noch ein paar Veteranen der Klonkrieger.
Wie z.B. Captain Rex, welcher Anakin und seinem Padawan Ahsoka in den Klonkriegen diente. Er entfernte seinen Chip (Klonkriegern wurde ein Chip eingepflanzt, wodurch sie die Order 66 ausführen mussten. Es war ihren einprogrammiert) und schloss sich den Anfängen der Rebellen an.

 

Luke findet Obi-Wans Tagebuch und Jedi-Holocrons

Old_Obi_Wan_Kenobi_tatooine

Nach Obi-Wans Tod in Episode IV wollte Luke sein Training (welches vor kurzem begann) weiterführen und hatte keinen blassen Schimmer, wie er überhaupt beginnen sollte.
Sein Weg führte ihn nach Tatooine, wo er in Bens alter Hütte eine Box fand, auf der „Für Luke“ stand – darin befand sich Obi-Wans Tagebuch, welches die Zeit beschreibt, die er auf Tatooine verbrachte und über Luke aus der Ferne wachte.

Was genau in diesen 18 Jahren alles passierte, ist noch ungewiss. Jedoch gibt es Gerüchte, dass Ewan McGregor in einem Obi-Wan Kenobi Film zurückkehrt (der Schauspieler selbst wäre darüber sogar glücklich).

Das Tagebuch gab Luke jedoch nicht genug Hinweise und begann auf eigene Faust zu nachzuforschen.
Er will nach Coruscant, in den Jedi Tempel (und hat noch keine Ahnung, dass dies der imperiale Palast ist). Auf seiner Reise dorthin findet er jedoch im Besitz von Grakkus dem Hutten einige Jedi Artefakte (Lichtschwerter, Jedi Holocrons und mehr.)

Boba Fetts Rüstung „überlebte“ den Sarlacc

Star_wars_Boba_Fett

In Episode VI landet der legendäre Kopfgeldjäger Boba Fett direkt in der Grube des Sarlacc und wird verschlungen. Doch er hat vermutlich überlebt.
Seine Rüstung mit Säure-Erosionen wurde von Jawas (UTINI) gefunden und versetzt.
Bedeutet das nun, dass Fett selbst überlebte und aus dem Sarlacc entkam, oder wurde lediglich sein Körper „aufgelöst“, während seine Rüstung diese Prozedur überstand?

 

Han und Chewbacca planten die Wookie zu befreien

Kashyyk_Wookies_EpisodeIII

Den Planeten Kashyyk kennen wir alle aus Episode III. Er ist die Heimatwelt der Wookie, zu welcher Rasse auch Chewbacca angehört.
Kurz nach der großen Schlacht um Film wurden die Wookie jedoch vom frisch gegründeten Imperium versklavt und beinah die gesamte Rasse lebt in Gefangenschaft.

Han und Chewbacca planen nach der Schlacht von Endor (Episode VI), die Heimatwelt der pelzigen Riesen zu befreien.
Ob sie erfolgreich waren und was passierte, das ist noch nicht bekannt.

 

Eine große Anzahl imperialer Truppen existiert nach der Schlacht von Endor

Star_wars_Imperiale_Flotte_Sternzerstörer_Tie_Jäger

Gut. Der Imperator und Darth Vader sind nicht mehr, ebenso der neue Todesstern (und einige imperiale Raumschiffe), aber das Imperium hatte immer noch sehr viele Kriegsressourcen in unzähligen Systemen. Ebenso entkamen viele Sternenzerstörer aus Kämpfen und konnten sich in Sicherheit bringen.

Der Tod des Imperators hinterließ ein Machtvakuum, welches einige Flottenkommandeure und Governeure nutzten, um sich selbst an die Spitze zu stellen. Einige behaupteten sogar, dass Palpatines Tod „überbewertet“ würde.

Das Imperium ist noch nicht zerschlagen. Und ein geheimnisvoller Flotten-Admiral befehligt die Ravager, den letzten verbliebenen Super-Sternenzerstörer – wodurch er viele der zersplitterten Imperialen Fraktionen unter seinen Befehl vereinigen kann.

 

Darth Vader erfuhr kurz nach Episode IV, dass Luke sein Sohn ist

Darth_Vader_Lichtschwert_Enthüllung

Einige haben sich bei Episode V bestimmt gefragt „Woher weiß Vader, dass Luke sein Sohn ist?“.
Das wird in der Star Wars Comicreihe erklärt.
Dort gibt es auf Cymoon 1 ein Aufeinandertreffen der beiden.
Die Rebellen wollen die dortige wichtige imperiale Fabrik in die Luft jagen, wovon Vader jedoch Wind kriegt.
Luke, welcher nach Gerechtigkeit für Obi-Wan Kenobi suchte stürzte sich auf Vader. Der Kampf war sehr kurz, da der Sith-Lord klar die Oberhand hatte.
Jedoch erkannte er hier etwas: Das alte Lichtschwert von Anakin Skywalker, welches dieser Rebell nun nutzte, welcher wiederum von seinem alten Meister Kenobi ausgebildet wurde.

Er heuerte daraufhin Boba Fett an, welcher den Namen Skywalker in Erfahrung brachte und somit Darth Vader die Gewissheit verlieh, dass Luke sein Sohn ist.

 

Wir beziehen uns bei diesen Fakten hier auf  Werke wie: Den Novellen Tarkin, Aftermath, Lost Stars, Lords of the Sith, Smuggler’s Run, Battlefront: Twilight Company, Weapon of a Jedi, Heir to the Jedi den Serien Clone Wars und Rebels, sowie den Star Wars Comics.

 

 

 

Kommentare