HBO’s “Westworld“ scheint ein Hit zu werden.

Vergangenen Sonntag startete das neue Projekt von HBO mit einer Zuschauerzahl von 3,3 Millionen. Dies ist die höchste Quote für den Neustart einer HBO Serie seit “True Detective“, die ebenfalls zur damaligen Premiere 3,3 Millionen US-Zuschauer vor dem Fernseher versammelte. Vor “True Detective“ gehörte dieser Rekord “Boardwalk Empire“ im Jahr 2010.

Westworld hat damit einen erheblich besseren Start hingelegt, als zuletzt “Vinyl“, die zum Start nur 760.000 Zuschauer verfolgten. Für “Vinyl“  war nach 1. Staffel Schluss. “Game of Thrones“ startete 2011 mit 4,2 Millionen US-Zuschauern. Doch nicht nur die Quote stimmt, auch die Kritiken waren durchweg sehr positiv und ganz offensichtlich hat auch das Publikum die Serie gut aufgenommen.

Kommentare