Dieser Artikel behandelt eine Theorie um Game of Thrones und wird neben Vermutungen auch Spoiler zur aktuellen Staffel enthalten. Lest also nicht weiter, wenn Ihr nicht gespoilert werden wollt!

Die letzte Episode von Game of Thrones mit dem Titel „Winds of Winter“ hat eine Theorie bestätigt, auf deren Auflösung Fans der Bücher und der Serie schon seit einer langen Zeit warten: Jon Schnee ist der Sohn von Lyanna Stark und Rhaegar Targaryen (falls es noch jemanden gibt, der an der Vaterschaft zweifelt: HBO hat es offiziell bestätigt.) und wurde von Ned Stark als sein Bastard großgezogen.

Mit dieser bestätigten Theorie, fühlen sich die Fans auch in anderen Themen bestätigt und eine dieser Spekulationen, an der tatsächlich etwas dran sein könnte, wollen wir euch hier näher bringen: Tyrion Lannister ist in Wirklichkeit nicht der Sohn von Tywin Lannister, sondern dessen Frau Joanna und Aerys Targaryen, dem verrückten König.

Gewagte Theorie, doch was spricht dafür? Wir schauen uns mal die Hinweise aus Buch und Serie dazu an.

Tywin Lannister war damals die Hand des irren Königs (er war nicht immer so irre) und dieser fand Gefallen an Joanna Lannister, der Frau Tywins.
Einmal machte er betrunken einen Witz darüber, was für eine Schande es sei, dass das Recht der ersten Nacht abgeschafft wurde (das erlaubte den Königen mit neuvermählten Bräuten zu schlafen) und selbst Barristan Selmy (Ritter der Königsgarde) untermauerte, dass Arys sich bei der Zeremonie des Bettens einige unschicklichen Freiheiten herausnahm.

Diese Begierde war auch ein Grund dafür, dass Tywin und Aerys sich immer weiter entfremdeten. Könnte sich also irgendwann nach der Hochzeit (und der Geburt von Jaime und Cersei) Aerys zu Joanna „gelegt“ und Tyrion gezeugt haben?

Es wurde in den Büchern bestätigt, dass Joanna die einzige Person war, in deren Gegenwart Tywin lächelte und der beste Teil von ihm mit seiner Frau starb, als diese bei der Geburt Tyrions dahinschied.

The_children_Tyrion_with_Bow_S4
Wenn Tywin also so eine Liebe zu seiner Frau besaß, warum hasste er Tyrion dann so?
Sein ältester Sohn dient in der Königsgarde (Jaime wurde übrigens nur in die Königsgarde gerufen, da der verrückte König Tywin verärgern wollte) und darf somit nicht heiraten – Tyrion ist also (eigentlich) der einzige Erbe Tywins, der seinen Namen weitertragen wird.
Der Lord von Casterlystein weigert sich jedoch, seinen halbwüchsigen Sohn als Erben anzusehen – was schon sehr komisch ist, wo es ihm doch fast nur um die Familie und sein Vermächtnis geht.
Im Buch „A Storm of Swords“ antwortet er Tyrion sogar:
Die Gesetze der Menschen geben dir das Recht, meinen Namen zu tragen und meine Farben zu führen, da ich nicht beweisen kann, dass du nicht mein Sohn bist. Um mich Demut zu lehren haben die Götter mich dazu verdammt, deinem Watscheln zuzusehen, während du den solzen Löwen trägst, der meines Vaters Wappen war und das seines Vaters davor.

Natürlich kann man es so auslegen, dass Tywin respektiert werden will und er denkt, dass ein Zwergensohn ihm das verwehrt. Er gibt ihm Schuld daran, dass Joanna bei der Geburt starb.
Es könnte aber auch einfach bedeuten, dass er in der Tat nicht sein leiblicher Sohn ist.

Interessant an diesem Hass gegenüber Tyrion (er hat ja auch zugegeben, dass er seinen Sohn mehrmals tot sehen wollte) ist, dass er sich in der „Beziehung“ zwischen Catelyn Stark und Jon Schnee wiederspiegelt: Cat hasst diesen Bastard Neds, der in all den Jahren vor ihrer Nase herumlief, da er der lebende Beweis dafür ist, dass ihr ehrbarer Ehemann das Bett mit einer anderen Frau teilte.
Hasst Tywin also Tyrion, weil er ihn immer daran erinnert, dass seine geliebte Frau von einem anderen Mann genommen wurde?
tywin_and_tyrion

Doch schauen wir uns mal Tyrions Äußeres an, welches auch einige Hinweise liefert:
Die Targaryens sind berühmt für ihr silbernes Haar und die lilanen Augen. In den Büchern wird sein Haar als sehr helles Blond beschrieben, das fast schon Weiß ist (in der Show ist es Dunkelblond).
Seine Augen sind auch „komisch“: Das eine ist Grün und das andere Schwarz.
Sein Aussehen steht im starken Kontrakst zu dem von Jaime und Cersei, welche die klassischen grünen Augen und goldblonden Haare der Lannisters besitzen.
Natürlich sehen sich Geschwister nicht immer ähnlich, aber Joanna und Tywin waren auch Cousin und Cousine – also wie kam ein schwarzes Auge und fast-weißes Haar in  den Mix?

Doch es gibt noch andere Hinweise auf Tyrions wahre Herkunft:
Wie viele andere Targaryens hat er eine Vorliebe für Feuer und (ganz besonders) für Drachen, was in den Büchern und der Serie erwähnt wird.

In einem Gespräch mit Jon sagt er: „Als ich so alt war wie du, träumte ich davon einen eigenen Drachen zu haben. Oh ja. Sogar ein verkrüppelter, verdrehter, hässlicher kleiner Junge kann auf die ganze Welt herabsehen, wenn er auf dem Rücken eines Drachen sitzt.
Ich begann damit in die Feuerschalen von Casterlystein zu schauen und starrte die Flammen für Stunden an  und stellte mir vor, sie wären Drachenfeuer. Manchmal stellte ich mir vor, wie mein Vater verbrannte. Andere Male meine Schwester.
Im Buch „A Dance with Dragons“ trifft Tyrion auf den roten Priester Moqorro, welcher (wie Melisandre) die Zukunft in den Flammen sehen kann. Er sagt zu Tyrion, dass er folgendes sieht: „Drachen, alt und jung, echt und falsch, hell und dunkel. Und du. Ein kleiner Mann mit einem großen Schatten, knurrend inmitten von ihnen.“ Der Drache ist (falls es jemand vergessen haben sollte) das Zeichen der Targaryens und Moqorro spricht hier von Tyrion als Drache.

Wird sich Tyrions Traum erfüllen, je auf einem Drachen zu reiten? Drachen mögen nicht jeden, jedoch lassen sie den Halbmann in der Serie ohne Probleme an ihn heran und begegnen ihn mit Freundlichkeit (nennen wir es mal so. Sie rösten ihn nicht.) und lassen sich sogar streicheln.

In den Büchern wird gesagt, dass Drachen sehr wählerisch in der Frage sind, wer sie reiten darf. Das Blut des alten Valyrias in sich zu tragen scheint hier wichtig zu sein: Ebenfalls in den Büchern gibt es den „Braunen Ben Pflum“, welcher behauptet ein wenig Targaryen-Blut in sich zu tragen. Rhaegal und Viserion (2 von Daenerys Drachen) mögen seine Anwesenheit, was er selbst sich durch seine Targaryen-Herkunft erklärt.
Genau die beiden Drachen haben wir in der Serie ebenso freundlich im Umgang mit Tyrion gesehen.

dinklage-and-clarke
Ein Gedanke, der mir selbst noch zu dieser ganzen Thematik kam: Wir wissen, dass Varys all die Jahre insgeheim für die Targaryen gearbeitet und sie geschützt hat. Er hat dafür gesorgt, dass Daenerys sicher außerhalb von Westeros aufwächst, bringt ihr die Unterstützung der Martells und Tyrells und hat sogar (nur in den Büchern) Aegon Targaryen aus dem belagerten Königsmund geschafft und dafür gesorgt, dass er heranwächst, um als König zu regieren.

Außerdem hat er ebenfalls dafür gesorgt, dass Tyrion wegen des Mordes an Joffrey nicht hingerichtet wird, sondern ebenfalls aus der Stadt gebracht wird – auf dem Weg zu Daenerys Targaryen. Weiß Varys etwa um Tyrions Herkunft? Oder hat er ihn nur der „Nützlichkeit“ wegen gerettet?

Da am Montag außerdem die bekannte R+L=J Theorie bestätigt wurde, wird eine weitere Theorie dadurch angefeuert (die auch diese hier stützt):
In A Storm of Swords wird eine Prophezeiung aufgegriffen, von der Dany wie folgt denkt: „Der Drache hat 3 Köpfe. Es gibt 2 Männer in der Welt, denen ich trauen kann, wenn ich sie finde. Ich werde dann nicht allein sein. Wir werden zu dritt gegen den Rest der Welt sein, wie Aegon und seine Schwestern.

Nun, mit der Bestätigung durch die Tower of Joy Szene wissen wir, dass Jon Schnee ein Targaryen ist. Er könnte einer der 3 Drachenköpfe sein (denkt dran, der 3-köpfige Drache ist das Zeichen der Targaryens), fehlt nur noch einer – könnte Tyrion der dritte Kopf sein?

Was haltet ihr von dieser Theorie? Alles nur Käse, oder steckt da mehr hinter?

Three-Headed-Dragon_FEAT-750x480

 

Kommentare