Da relativ viele Halbwahrheiten um die achte Staffel von Game of Thrones kursieren, werden wir in diesem Artikel kompakt alles aktualisieren, was wir derzeit um das Finale des Westeros-Epos wissen!

 

Die Vor-Produktion hat bereits begonnen!

Watchers on the Wall berichtete, dass die Arbeit an Staffel 8 bereits begonnen hat! Die Crew von Fire and Blood Productions  sind bereits zurück in Nord-Irland, wo der Großteil der Game of Thrones Arbeit stattfindet.
Ein Autor der Seite bemerkte, dass an der Location, welche man für Winterfell benutzte, einige „Bauarbeiten“ vonstatten gingen.

Außerdem sollen in Belfast derzeit Dothraki Hütten aufgestellt werden, wie Watchters on the Wall ebenfalls berichtet.

Die Dreharbeiten beginnen im Oktober 2017

Laut Nikolaj Coster-Waldau (Jaime Lannister) beginnen die Dreharbeiten im Oktober 2017. Außerdem verriet er, dass er absolut keinen Schimmer hat, was in der kommenden Staffel passieren wird:

Ich wusste, was in den ersten 3 Staffeln passieren würde. Danach war es immer nur eine Staffel nach der anderen. Man bekommt das Skript einen Monat vor Drehbeginn oder 6 Wochen und dann weiß man, was in dieser Staffel passiert. Aber ich weiß noch nicht, was in der nächsten Staffel geschehen wird. Wir gehen im Oktober wieder an die Arbeit, also denke ich, dass wir in den nächsten Wochen die Drehbücher kriegen werden und ich werde es herausfinden. Ich bin sehr neugierig!“

 

Die Dreharbeiten sollen sich über 10 Monate ziehen

Wie The Hollywood Reporter berichtet, könnten sich die Dreharbeiten der Serie von Oktober 2017 bis August 2018 strecken – das wäre um einiges länger, als die bisherigen Staffeln und mag bei einer Episodenanzahl von nur 6 Folgen ziemlich lange erscheinen – doch:

Die 6 Episoden könnten „Spielfilmlänge“ haben

Auf Twitter berichtete David Chen, welcher sich auf einem Panel der Con of Thrones mit Sound Designerin Paula Fairfield das.
Die längere Produktion ergibt also durchaus Sinn – sofern diese Meldung stimmt.

Staffel 8 wird keine Spin-Offs lostreten

Auch wenn Spin-Offs zu Game of Thrones geplant sind, so soll es keine „Hintertürchen“ für Ableger der Serie bereithalten. Casey Bloys von HBO verriet das in einem Interview mit Entertainment Weekly: „Ihr werdet keine Situation sehen, in der wir die nächste Serie des ‚Thrones‘ Universums auf dem Rücken dieser Show hier starten werden. Zunächst bekommt die Serie, die Dan und David geschaffen haben, einen angemessenen Abschied. Das möchten wir ihnen in keiner Weise wegnehmen.

Die Drehbuchautoren stehen fest

Auf dem Game of Thrones Panel der SXSW wurde außerdem enthüllt, welche Schreiberlinge für die letzten 6 Folgen verantwortlich sein werden.
Demnach ist Dave Hill (schrieb Staffel 6 „Zuhause“ und Staffel 7 „Ostwacht“) für die erste Folge zuständig. Bryan Cogman (schrieb z.b. „Sturmtochter“ von Staffel 7) wird bei der zweiten Folge die Feder führen und die Showrunner der Show Benioff und Weiss werden die letzten 4 Episoden verfassen.
Oder besser gesagt: Haben es. Denn laut Meldungen sind die Skripte bereits fertig geschrieben worden – was nur logisch ist, bei einem Drehtermin im Oktober.

 

Es könnte erneut ein Würstchenfest werden

Staffel 6 beherbergt ein rein männliches Autorenteam – das mag für einige zwar enttäuschend sein, ist aber auch nicht neu: Staffel 7 hatte bereits eine reine Männer-Truppe als Autoren und Regisseure.
Tatsächlich war das letzte Mal in Staffel 4 eine Frau mit Michelle MacLaren auf dem Regiestuhl.
Bisher gibt es noch keine Infos über die Regisseure, bis auf

Game of Thrones Veteran Jeremy Podeswa kehrt nicht zurück

Der Emmy nominierte Regisseur Jeremy Podeswa bescherte uns einige ikonische Game of Thrones Folgen – zu ihnen gehörten die Premiere und das Finale der aktuellen Staffel mit „Drachenstein“ und „Der Drache und der Wolf“.
Gegenüber CBC News verriet er, dass er für Staffel 8 nicht mehr hinter der Kamera stehen wird.

Mark Gatiss kehrt zurück

Zum Cast ist nicht viel zu sagen. Offensichtlich ist eine Rückkehr eines jeden Hauptcharakters zu erwarten, der diese Staffel überlebt hat – Überraschungen kommen also in Form von Nebencharakteren vor.
So bestätigte z.B. Mark Gatiss (Sherlock), welcher Tycho Nestoris von der Eisernen Bank verkörperte, dass er für 2 Episoden zurückkehren wird.

 

Die Regisseure stehen fest!

Die ersten 5 Folgen der Staffel werden unter 2 Regisseure aufgeteilt. Die letzte Folge werden die Showrunner selbst realisieren.

Die Drehorte

Wenn die Weiißen Wanderer kommen, dann müssen die Menschen zurück in ihre Burgen – deshalb scheint man nach einigen solchen in Kastilien, dem Land der Burgen zu suchen.
Produzenten der Serie wurden dabei beobachtet, wie sie die Urueña Burg  in Kastilien, Spanien auskundschafteten.  Offenbar schien man besonders an dem Rundturm interessiert zu sein – jedoch gibt es noch keine Information darüber, ob das Produktionsteam sich auch für diesen Drehort entschieden hat.

Jedoch gibt das darüber Aufschluss, dass man offenbar nach neuen Drehorten sucht und dass scheinbar neue Burgen gebraucht werden – was an diesem recht späten Punkt der Geschichte doch etwas ungewöhnlich ist.

Auch wenn erwartungsgemäßg ein Großteil der Action im Norden spielen wird, so kehren wir dennoch nach Königsmund (in Süd-Spanien wurde hier letzte Staffel ein Großteil gedreht) zurück. HBO soll hier weiterhin Interesse an Italicas römischen Amphiteater und dem königlichen Arsenal in Seville haben – beides wurde benutzt, um die Drachengrube und die Dungeons des roten Bergfrieds darzustellen.
Auch wenn diese Drehorte als „unverzichtbar für den Erzählfluss“  beschrieben werden, könnte es da ein Problem geben: Das königliche Arsenal soll im März 2018 restauriert werden und laut Berichten wird HBO nicht nach Italica zurückkehren, wenn man nicht ebenfalls im Arsenal filmen kann.

Der Winter ist da! Doch durch den Klimawandel scheinen sich die europäischen Drehorte nicht der Serie anzupassen, um das auch so aussehen zu lassen.
Da Island perfekt für die frostigen Weiten jenseits der Mauer ist, jedoch kaum Zeichen einer mittelalterlichen Zivilisation hat, will man für die letzte Staffel scheinbar wo anders nach dem Winter suchen.

Man hielt in den Nordischen Ländern Ausschau nach ländlichen Gebieten im tiefsten Winter. In Skandinavien sucht man nach alten Städten und Befestigungen. Angeblich begann man in Schweden mit der Suche, entschied sich jeden wegen der Steuern dagegen – und so wurde Norwegen das neue Zielgebiet. Das ist jedoch der Stand von November 2016 – wir haben also derzeit keine offizielle Aufkunft darüber, welche Norwegischen Orte interessant waren und welche letztlich für die Drehs benutzt werden.

Definitiv kehrt die Show jedoch in das Hauptquartier in Belfast zurück! Im Paint Hall Studio wird ein Großteil aufgenommen und im restlichen Nordirland befinden sich weitere Sets für Game of Thrones (wie oben berichtet vom Winterfell Set in Moneyglass.

 

Es gibt keine offiziellen Poster oder Veröffentlichungsdaten

 

Es gibt immer welche, die auf den Hype-Zug aufspringen wollen und „Unwissende“ durch Lügen und Halbwahrheiten auf ihre Seite ziehen wollen. So gibt es kurz nach dem Finale von Staffel 7 bereits „offizielle“ Poster mit einem Veröffentlichungsdatum der Achten Staffel.  Diese Bilder und Daten sind zu 100% Fake.
HBO hat derzeit absolut kein Promo-Material oder ein Release-Date zur Staffel herausgegeben – Erfahrungsgemäßg geschieht sowas erst einige Monate vor Erscheinung. Ihr könnt also davon ausgehen, dass alles, was ihr bis zum August 2018 (und vermutlich noch darüber hinaus) seht, Fakes sind.

UPDATE: Es wurde von HBO offiziell bestätigt, dass die Serie irgendwann im Jahr 2019 erscheinen wird!

 

Das Casting hat begonnen!

Wie wir hier berichteten, sucht man bereits nach Schauspielern für die neue Staffel! Derzeit handelt es sich um ein Nordmädchen und um einen armen Jungen.

 

Gerüchte

Derzeit gibt es Gerüchte darüber, dass mehrere verschiedene Enden der Serie produziert werden, um Leaks zu verhindern.

Diese Gerüchte wurden von Nikolaj Coster-Waldau dementiert!

 

Dieser Artikel wird bei weiteren Nachrichten regelmäßig geupdatet.

Kommentare