Bevor Ihr weiterlest – seid gewarnt. Es folgen GROßE SPOILER zu Staffel 6, Episode 1 von Game of Thrones. Weiterlesen auf eigene Gefahr.

In der aktuellen Folge von Game of Thrones (The Red Woman) wird Melisandres größtes Geheimnis enthüllt. Während die rote Priesterin den Großteil der Serie als hübsche und verführerische Frau erscheint, erfahren wir in der letzten Folge, dass sie offenbar durch eine Art Zauber ihr wahres (und verdammt höheres) Alter verbarg.

Nun fragen sich die Zuschauer: Wie alt ist Melisandre eigentlich?
Und die Antwort darauf findet sich in einem über 3 Jahre alten Interview mit dem Schauspieler Oliver Ford Davies.
Davies spielte Maester Cressen, den Maester von Stannis Baratheon, welcher versuchte sich und Melisandre zu vergiften. Die rote Priesterin trank zwar den Wein, es geschah jedoch nichts – Cressen hingegen starb sofort an seinem Gift.

Bei „Flicks and the City“ erzählte Davies darüber, dass er Carice Van Houten selbst fragte, warum ihr Charakter das überleben konnte. Van Houten entgegnete daraufhin, dass ihr Charakter 400 Jahre alt sei.
Lektion gelernt!“ witzelte Davies damals, „Wenn du versuchst jemanden zu vergiften, geh auf Nummer sicher, dass er nicht 400 Jahre alt ist.“

Houten selbst freute sich ziemlich darüber, endlich das große Gehemnis um ihren Charakter preisgeben zu dürfen.
Ich war sehr glücklich, als ich las, dass wir es in diesem Jahr enthüllen werden. Ich denke nicht, dass viele Menschen es kommen sehen. Es macht sie plötzlich wesentlich verletzlicher, aber auch wesentlich weiser und noch viel mysteriöser. Ihr Alter verleiht ihr außerdem eine gewisse Verletzlichkeit.“ gab die Schauspielerin gegenüber Entertainment Weekly bekannt.

Wenn man ihr Alter bedenkt (sie ist nun vermutlich die älteste Person in Westeros und vielleicht noch älter als die Dreiäugige Krähe), dann erscheinen auch einige ihrer Aussagen in einem anderen Licht.

Deshalb konnte sie auch sagen ‚Das ist nur ein kleiner Krieg, er ist unbedeutend im Vergleich mit dem großen Krieg, dem wir uns stellen werden.‘ Ihr Alter macht das alles so vielschichtiger. Ganz bestimmt hat sie daher ihr ganzes Wissen.“ schloss Houten.

Nun, das ganze gibt uns genug Raum für Vermutungen. Melisandre scheint unsterblich zu sein, da sie weder durch ein hohes Alter, noch durch Gift ein Ende findet. In den Büchern Das Lied von Eis und Feuer sagt sie außerdem, dass sie weder Schlaf noch Essen braucht, da der Lord des Lichts mit allem versorgt.

So oder so zeigt diese Tatsache uns, dass sie tatsächlich mit „echter“ Magie umgeht, auch wenn ihre Visionen nicht immer eindeutig waren oder eintrafen. Wird sie der Schlüssel für Jon Snows Auferstehung sein, so wie Davos es andeutete? Und wenn ja, was wird es für Konsequenzen geben?

13096334_10205970725578595_882698427330958417_n

Kommentare