Es sieht so aus, als wolle Fox weiter mit den Mutanten in die TV-Landschaft einsteigen. Demnächst startet die Serie Legion. Eine weitere Serie mit Namen Hellfire wurde ebenfalls geplant, dann jedoch auf Eis gelegt. Nun hat der Vorsitzende von Fox Gary Newman verkündet, dass man eine X-Men Serie entwickelt und man in Kürze den Piloten dafür bestellen wollen würde:

Wir sind sehr tief in der Entwicklung, was das angeht“, sagte Newman während einer Pressekonferenz der Television Critics Association. „Wir erwarten in Kürze ein Skript. Das Material, das wir bisher sehen konnten, war sehr, sehr vielversprechend. Da solche Entwicklungen in diesem Jahr etwas langsamer als sonst stattfinden, sind wir leider noch nicht dazu bereit eine Ankündigung zu machen. Wir sind aber guter Dinge!

Die Drama-Serie soll vom Schöpfer von burn Notice Matt Nix realisiert werden und hat noch keinen offiziellen Titel. Castings laufen angeblich ebenfalls bereits schon.

An sich gibt es kaum offizielle Informationen über die Serie. Es wird gemunkelt, dass der Fokus auf einer Mutanten Familie liegt, die abtaucht und sich dem Mutanten-Widerstand anschließt, als ein Anti-Mutanten Gesetz verabschiedet werden soll.

 

Matt Nix selbst konnte auch ein wenig über die Serie erzählen und verriert, dass sie, anders als Legion, eine Verbindung zu den X-Men Filmen haben soll.

Ohne Informationen preiszugeben, für die man mich umbringen würde, würde ich sagen, dass ein Fan der Filme (aber auch der Comics) nicht orientierungslos wäre, dies[e Serie] in die Mythologie einzuordnen. Wenn man sich die Filme anguckt, erkennt man, dass sie nicht alle perfekt zusammen passen. Also werde ich nicht versuchen etwas in einen bestimmten Platz zu zwängen, aber wenn ihr diese Welt und die Welt der Filme mögt, dann wird es dort auf jeden Fall Anspielungen geben und es existiert definitiv in einem großen Universum.
Nix verglich es ein wenig mit Agents of S.H.I.E.L.D. und dem MCU, auch wenn es doch etwas anders sein soll.

Ohne ins Detail zu gehen, es soll solche Fragen wie ‚Wo ist Wolverine?`vermeiden. Man muss diese Fragen irgendwie beantworten und ich will es nicht nur so darstellen ‚Wolverine ist einfach nicht da‘! Ihr versteht mich schon.
Die Serie existiert in  einer Welt, in der diese Fragen beantwortet werden ohne viele Namen zu verwenden oder unnötige Zeit dafür zu verschwenden.
In diesem Umfang gibt es einige Charaktere, die ich nutzen kann und werde – ich werde aber auch andere erfinden. Natürlich kommt aber auch mit jeder Erfindung eine Anspielung auf die bereits bestehende Geschichte daher.

Als ich die Show entwarf, nahm ich ein paar Charaktere, die nirgendwo in der Geschichte vorkommen – aber als ich es den Leuten von Marvel beschrieb, erkannte jeder von ihnen die Anspielungen. Es war ein wenig wie: ‚Oh, ich sehe, was du da gemacht hast, ja.‘ Und davon versuche ich viel einzubauen. Denn wenn ich einfach nur anfangen würde mit: ‚Yep! Neues X-Men Team! Los gehts!‘ dann hätten wir so gut wie gar keinen Fan-Service.

 

 

 

 

Kommentare