Seit in Marvel’s The Avengers zum ersten Mal unsere Helden aufeinandertrafen und zusammenarbeiteten, wurde der Titan Thanos als „großer Bösewicht“ des Marvel Cinematic Universe aufgebaut.

Ich werde hier jetzt einige Theorien und Spekulation gegenüber seinem großen Plan aufstellen. Und als solche solltet ihr das hier auch einfach sehen: Als ein bloßes Gedankenspiel.

Was wäre, wenn Thanos Plan bereits in Thor 1 begann und Lokis Aktivitäten in Thor 2 ebenfalls dazu gehörten? Was, wenn Ultron Teil dieses Plans war? Was, wenn sich in Asgard noch ein weiterer versteckter Stein befindet?

Wir wissen: Thanos‘ Plan ist es, die 6 Infinity Steine zu vereinen und in Kombination mit seinem Infinity Gauntlet die ultimative Macht zu erlangen.
Von den Steinen sind bisher 4 aufgetaucht – In Lokis Szepter (Avengers und Avengers – Age of Ultron, befindet sich derzeit in der Stirn des Rächers Vision), in Form des Aethers (Thor 2, befindet sich beim Collector), als Orb (Guardians of the Galaxy, befindet sich bei den Novas) und als Tessaract (Captain America, Avengers, befindet sich augenscheinlich in Asgard). Es wird vermutet, dass der Time Gem noch in diesem Jahr in Doctor Strange mit Benedict Cumberbatch zu sehen sein wird. Der letzte Stein ist ein Geheimnis, um das sich einige Theorien drehen. Jedoch dazu später mehr.

Marvel_Infinity_Steine

Thanos besaß zu Beginn der uns bekannten Story einen Stein, welcher sich in dem Szepter befand, das er Loki überreichte, um die Welt in Avengers zu erobern. Dieses Szepter wurde ihm jedoch abgenommen und landete nach einem kurzen Zwischenstop bei S.H.I.E.L.D./Hydra (Captain America: Winter Soldier, Age of Ultron) bei Tony Stark.
Hier zweifelten einige Beobachter schon an Thanos als Schurken: Warum gibt er seinen einzigen Stein weg? Wusste er etwa nicht, worum es sich dabei handelte?

Ich werfe jetzt mal die These in den Raum, dass Thanos davon sehr wohl wusste. Und dass er alles mehr oder weniger so geplant hat. Denn wenn wir aus den Comics eine Sache wissen, dann ist es die, dass seine größte Waffe seine Intelligenz  ist und er viele Pläne schmiedet.

Es gab hier 2 Möglichkeiten für Thanos: Entweder siegt Loki und bringt ihm den Tessaract, oder er wird gefangen genommen und nach Asgard gebracht. Und genau das war (in meinen Augen) sowieso sein Plan, den er schonmal in Angriff nehmen wollte:
In Thor 1 erlangt Loki mittels Intrigen für kurze Zeit die Herrschaft über Asgard, bis am Ende alles auffliegt und er augenscheinlich in den Tod stürzt. Lokis Machtübernahme gehörte bereits zum Plan mit Thanos.

Warum? In The Avengers sagt der Handlanger des Titanen zu Loki, dass Thanos ihm eine zweite Chance gewährte und das Szepter gab. In der Theorie „rettete“ Thanos Loki vor dem Tod, um ihn erneut für seine Zwecke nutzen zu können.
Lokis erster Versuch der Machtübernahme von Asgard scheiterte, jedoch hat er beim zweiten Mal mehr Glück: Am Ende von Thor 2 sitzt er in Gestalt Odins auf dem Thron in Asgard. Loki ist nun der Herrscher und niemand ist dort, um das zu bemerken.

Thanos muss in Asgard eindringen, um sich den Tessaract zu holen, der dort lagert. Das hat er sich nun mit Loki als König gesichert. „Aber in Thor 1 war dort noch gar kein Tessaract! Also warum sollte er dort schon Interesse an Asgard haben?“ werden jetzt einige denken – und auch dazu hätte ich eine plausible Antwort, die sich mit einer weit verbreiteten Fan-Theorie überschneidet. In Asgard befindet sich noch ein verborgener Stein, von dem die Asen nichts wissen: „In“ Heimdall, dem Wächter des Bifröst, welcher von Idris Elba gespielt wird. Und bevor ihr jetzt sagt, das sei weit hergeholt: Das hat man damals über Vision auch gesagt.
Diesen Stein will/muss er sich aneignen.

Heimdall_Infinity_Gem
Doch folgen wir Lokis Szepter auf der Erde: Hydra benutzte das Szepter für Forschungen und Baron von Strucker konnte damit sogar Wanda und Pietro Maximoff mit Fähigkeiten ausstatten (zu lesen im Comic zum Film). Dieses Szepter verlieh Wanda einzigartige Kräfte. Und diese benutzte sie, als Tony Stark eben dieses Szepter in die Hand nahm, um ihn eine Schreckensvision der Zukunft zu zeigen – wenn Thanos die Erde „überrennen“ würde. Diese Vision war ausschlaggebend dafür, dass Stark mittels des Szepters die KI Ultron erschuf. Ein verrückter Zufall.
Scarlet_witch_Tony_Stark_Vision

Thor selbst sagte, dass vom Gedankenstein eine merkwürdige Kraft ausgeht, die alles beeinflusst.

Was also, wenn Thanos genau über den Gedankenstein und seine Natur bescheid wusste? War Ultron sein Machwerk? Seine Marionette?
Thanos selbst macht sich zwar auch die Hände schmutzig, lässt jedoch erst seinen Lakaien den Vortritt (wie Loki oder Ronan in Guardians of the Galaxy).
Ultron hätte die Avengers (und die Erde) ausgelöscht und damit Thanos eine Menge Drecksarbeit abgenommen. Thanos setzte deshalb (in der Theorie) auf Ultron. Warum ich das denke?
Nur so macht für mich die Post-Credit-Scene von Age of Ultron Sinn.
Dort sehen wir Thanos, der seinen (leeren) Infinity Handschuh überstreift und sagt „Dann mache ich es eben selbst.“ – Klar, das ist ein Vorbote für Avengers 3: Infinity War, jedoch ist  Ultrons Niederlage ein Punkt für ihn, an dem er beginnt aktiv zu werden.
_________________________________________________________

Was haltet ihr von den Theorien? Lasst es uns wissen!

 

Kommentare