Marvel Studios Chef Kevin Feige hat in einem Interview mit dem Empire Magazine erklärt, dass Thanos (der lilane Bösewicht, der in den Marvel-Filmen immer wieder angedeutet wird) nicht in Guardians of the Galaxy Vol. 2 zu sehen sein wird.
„Ich würde nicht zu sehr in Guardians 2 nach Thanos Ausschau halten. […] Das nächste Mal, wenn wir Thanos sehen, wird er keine halben Sachen machen. Es soll so wirken: ‚Oh. Deswegen haben sie diesen Schurken seit 5 Jahren  angedeutet!'“

Jedoch werden wir einige neue Charaktere sehen: „Es gab so viele verschiedene Versionen der Guardians im Laufe der Jahre [in den Comics] und wir werden das im Laufe des Films auch ein wenig erfahren.“
Auch zum anstehenden Black Panther mit Chadwick Boseman in der Hauptrolle (welcher zum ersten Mal in Captain America: Civil War zu sehen sein wird) gibt es erste Infos:

„Das hier ist wichtig! Das Publikum bekommt nicht nur einen unglaublichen Haupt-Charakter – es wird auch alles von Wakanda sehen/erfahren, was ein komplett neues Setting und Kultur sein wird.“

Über den Cast ist beinahe nichts bekannt. Feige versicherte jedoch, dass er „hauptsächlich afro-amerikanisch“ sein wird.

Da es der letzte Film von Phase 3 sein wird, bevor das große Avengers: Infinity War Finale losgeht, können wir auch da einige Verbindungen erwarten:

„Es ist ein großes geo-politisches Action Abenteuer, welches sich auf die Familie und die königlichen Probleme von T’Challa in Wakanda – und was es heißt ein König zu sein –  konzentrieren wird.
T’Challas Geschichte ist für uns sehr wichtig, da es direkt mit den nächsten Avengers Filmen zu tun hat – deswegen haben wir es auch vorgezogen.“

 

 

Kommentare