In den letzten Tagen fand in Phoenix (Arizona) eine Comic-Con statt, in welcher unter anderem der „Ghost Rider“ Darsteller Gabriel Lunasowie „Punisher“ Schauspieler Jon Bernthal verschiedene Fan-Termine hatten. Darunter befanden sich auch separate Fragestunden.

In dieser erzählte Luna unter anderem, dass er sehr gerne mit dem gesamten Cast von „Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.“ arbeitet. Ebenfalls verriet er, dass er zwar mit dem „Ghost Rider“ vertraut war, jedoch nicht mit seiner Figur Robbie Reyes.

Auf die Frage, ob sich eine „Ghost Rider“ Serie in der Produktion befindet, antwortete er mit einem breiten Grinsen und einem „Kein Kommentar“. Er meint allerdings, dass er sehr gerne eine  „Thunderbolts“ Serie auf Netflix, mit dem Punisher und Elektra (Elodie Yung), machen würde. Auch von den „Midnight Sons“ mit dem Daywalker Blade wäre er nicht abgeneigt.

Zuletzt wurde er gefragt, wie die AoS in „Avengers: Infinity War“ passen würden. Dazu meint er, dass ein „Agents of S.W.O.R.D“  ein sehr interessantes Crossover wäre, gab aber sonst keinen Kommentar.

In dem Panel mit Jon Bernthal erzählte er, dass sein Charakter in der Serie „Daredevil“ bereits ahnt, dass Matt Murdock (Charlie Cox) der „Teufel von Hell’s Kitchen“ ist. Dies wurde Frank Castle wohl während der Szene im Gerichtssaal klar.

Auch die Frage zu den „Thunderbolts“, und einer möglichen Kooperation mit dem „Ghost Rider“, wurde Ihm gestellt. Darauf entgegnete er, dass er sehr gerne weitere Netflix Serien machen würde, wenn das Drehbuch dazu stimmt.

Ebenfalls wurde er gefragt, ob wir Frank Castle in der „Defenders“ Serie sehen werden. Die einzige Antwort die es gab, war ein Lächeln und ein verstohlener Blick zu Elden Henson, welcher Franklin „Foggy“ Nelson, in der Serien „Daredevil“ und „The Defenders“, verkörpert.

 


kurzer Exkurs:

Bei den „Thunderbolts“ handelt es sich um unterschiedliche Gruppierungen die zum größten Teil aus Bösewichten und Anti-Helden besteht, wobei sich zeitweise auch der ein oder andere Held in das Team verirrt hat. Neben dem Ghost Rider, Elektra und dem Punisher, hatte die Gruppe namhafte Mitglieder wie Hawkeye, Venom, Ant-Man, Luke Cage, Dark Spider-Man, Deadpool oder den roten Hulk.

Den ersten Auftritt hatte die Gruppe in dem Comic „The Incredible Hulk #449“ aus dem Jahre 1997.


 

Was bedeutet das nun? Zum einen können wir uns vielleicht auf den „Punisher“ in „The Defenders“ freuen. Auch wenn es hierzu noch kein offizielles Statement gibt, lässt die Reaktion von Jon natürlich hoffen.

Zum anderen gibt es vielleicht in der näheren Zukunft eine „Ghost Rider“ Serie. Auch hier ist nichts bestätigt. Aber wie bei Jon, lässt das Grinsen von Gabriel natürlich hoffen.

Ob wir eine Serie zu den „Thunderbolts“ bekommen ist natürlich im Moment noch ein Wunschdenken. Auch wenn sich die Schauspieler dafür begeistern lassen, heißt das noch gar nichts. Im Angesicht der verschiedenen Figuren und dem Rechte-Wirr warr, wird es wohl erstmal nicht zu einem fixen Projekt kommen.

 

Die Agents of S.H.I.E.L.D wurden vor kurzem erst um eine fünfte Staffel verlängert, während wir den Punisher, spätestens, in seiner eigenen Serie wieder sehen.

 


Bilderquellen: www.fanfest.com, www.nerdbastards.com, www.pinterest.de, www.sknr.net