Für Fans von Comics geht das runter wie Öl.

Netflix übernimmt, dass von Mark Millar gegründete Comicimperiums „Millarworld“.

Als Schöpfer bzw. Neuerfinder einiger der einprägsamsten Geschichten und Figuren der jüngsten Comicgeschichte – von Marvel’s The Avengers bis hin zu den Millarworld-Labels Kick-Ass, Kingsmann, Wanted und Reborn – ist Mark Millar wohl der neue Stan Lee“,

so Ted Sarandos, der Chief Content Officer von Netflix.

„Wir können es gar nicht erwarten, die Kreativität von Millarworld bei Netflix zu verwirklichen und somit eine neue Ära des weltweiten Geschichtenerzählens einzuleiten.“

 

Mark Millar, der zusammen mit seiner Frau Lucy Millar, Millarworld leitet, ist eine der beständigsten Erfolgsgrößen in der Welt der grafischen Romane und Comics. In seinen acht Jahren bei Marvel erschuf er Comicbücher und Geschichten, an die der erste The Avengers“-Film, Captain America: Civil War“ und „Logan – The Wolverine angelehnt waren

„Miller hat ein Comicuniversum der nächsten Generation voller unvergesslicher Charaktere erschaffen, die in Situationen leben, mit denen sich Menschen in aller Welt leicht identifizieren können. Wir freuen uns auf die Umsetzung bestehender Labels und neuer Superhelden-, Anti-Helden-, Science-Fiction- und Horrorgeschichten von Mark Millar und seinem Team in Form von neuen Netflix Originalen.“

Dies bedeutet, dass wir wohl bald (noch) mehr Comic Verfilmungen auf Netflix zu sehen bekommen.

Wie bereits erwähnt, war Mark Millar an vielen Neuschöpfungen und Erfindungen beteiligt. An folgenden Comics war er, mindestens, beteiligt oder gar Federführend (Auszug):

  • The Authority
  • The Ultimates
  • Marvel Knights Spider-Man
  • Ultimate Fantastic Four
  • Civil War
  • The Secret Service
  • Wanted
  • Kick-Ass
  • Judge Dredd
  • The Flash
  • Justice Leauge of America
  • Superman
  • Wonder Woman
  • Skrull Kill Krew
  • u. v. a.

 

Welche Comic-Verfilmung würdet Ihr gerne auf Netflix sehen? Lasst es uns wissen.

 


Quelle: www.Netflix.de

Kommentare