Wir gehen ein paar Jahre zurück ins Jahr 2014. Marvel tötet seinen mitunter beliebtesten Charakter in der „Death of Wolverine“ Story. Seit dem hat das Marvel Universum 2 Charaktere gesehen, die an die Stelle von Wolverine getreten sind. X-23, der nun den rundum erneuerten Wolverine darstellt, und natürlich die etwas gealterte Version des Charakters, Old Man Logan, der während des Secret Wars Events durch das 616 Universum gereist ist.

Mit der kürzlich erfolgten Veröffentlichung von „X-Men: Blue #1″ gibt es nun eine weitere Person, die den Namen von Wolverine weiter tragen wird.

Ab hier gilt nun die SPOILER-WARNUNG!

 

Der neue Wolverine ist ebenfalls ein Charakter aus einem alternativen Universum. Er ist der Sohn von dem Wolverine aus dem nun zerstörten Ultimate Universum und heißt James Hudson Jr. Das erste mal ist er zu sehen, wie er gerade einen Wendigo durch einen verschneiten Wald jagt. Dabei sehen wir das erste mal, wie seine Krallen komplett heraus gefahren kommen, inklusive dem „Snikt“ Schriftzug.

Der Charakter tauchte das erste mal im Ultimate Universum auf. In „Ultimate Comics #1“ wurde Hudson schon als kleiner Junge von seinem Vater Logan verbannt. Er änderte zwar seinen Namen um Problemen aus dem Weg zu gehen, allerdings dauert es nicht sehr lange, bis er an die alten Teamkameraden seines Vaters gerät und mit Ihnen zusammen arbeitet. Es ist komplett unbekannt, wie er seinen Weg durch das 616 Universum geschafft hat, aber Mark Paniccia (Herausgeber und Schreiber bei Marvel) hat bekannt gegeben, dass Hudson sein Gedächtnis komplett verloren hat, was zu diversen Problemen zwischen ihm und seinem Team führen kann.

Es scheint ein guter Kompromiss zu sein, um den Charakter Wolverine wieder in traditionellere Bahnen zu leiten und damit weg von dem ergreifenden Tod von Logan in den Comics. Ausserdem tut es richtig gut, dass Marvel nicht mehr so sehr die Mutanten-Seite ihrer Comics meidet.

Quelle: http://www.screengeek.net/2017/04/15/marvel-reveals-new-wolverine/

 

 

 

Kommentare