Weitere schlechte Nachrichten für Deadpool Fans.
Nachdem Regisseur Tim Miller das Projekt Deadpool 2 verlassen hat, zieht nun auch Junkie XL (zeichnete sich für die Musik des ersten Teils verantwortlich) die Reißleine.

Auf seinem Twitter Account postete dieser nun einen offenen Brief an seine Fans, der die Gründe für sein Ausscheiden offenlegen sollen.
Demnach sei der Weggang von Regisseur Tim Miller der Grund, dass der Komponist Deadpool 2 verlassen hat. Deadpool 2 ohne Miller im Regiestuhl sei für ihn nicht richtig und so kam er zu dem Entschluss, sich für das zweite Kapitel der Story zurückzuziehen.

Laut einigen Gerüchten kam es zu Millers Weggang, da Ryan Reynolds die kreative Kontrolle über das Projekt behalten will. Miller wollte angeblich einen teureren und „glatteren“ Stil für die Fortsetzung angehen, während Reynolds an der Formel des ersten Films festhalten wolle: niedriges Budget, makabrer Humor und viel Gewalt.
Andere Gerüchte berichten von einem Streit, den Miller und Reynolds über die Besetzung von Cable hatten, welcher in Deadpool 2 eingeführt werden soll. Demnach wollte Miller den Bloodline Schauspieler Kyle Chandler, während Reynolds angeblich strikt dagegen war.

Junkie XL machte sich in den letzten Jahren einen Namen als Komponist. An der Seite von Hans Zimmer arbeitete er an dem Soundtrack von Batman V Superman: Dawn of Justice und sorgte für die musikalische Untermalung in Mad Max: Fury Road.

Für Fans von Deadpool ist dies ein weiterer Rückschlag. Hoffentlich ist dies der letzte Verlust des Projektes.

Kommentare