Marvel’s Jessica Jones war ein (erneuter) riesiger Erfolg, welcher aus der Kooperation von Marvel und Netflix entsprang.

Wir lernten die trinkfeste, verkorkste und mürrische „Straßenheldin“ Jessica Jones (Krysten Ritter) kennen, die sofort das Herz (des Großteils) der Zuschauer eroberte.
„Erfrischend ehrlich“ wurde die Serie von Kritikern genannt, die sich mit Erwachsenenthemen wie Missbrauch, Sex und PTSD (posttraumatische Belastungsstörung) beschäftigte und uns wohl den sadistischsten und verdrehtesten Marvel Schurken des MCU bescherte – Kilgrave (David Tennant).

Natürlich ließ da die Bestätigung von Staffel 2 nicht lange auf sich warten. Das Erscheinungsdatum dafür hängt jedoch scheinbar von der kommenden Miniserie The Defenders ab (auf der San Diego Comic Con wurde gesagt, dass JJ vor 2018 geschehen wird), in welcher die Netflix Helden Daredevil, Jessica Jones, Luke Cage und Iron Fist gemeinsam in Erscheinung treten.

Jedoch wurden nun Details zur Handlung der zweiten Staffel enthüllt, die uns einen groben Einblick davon geben, was wir erwarten können.

Marvels_Jessica_Jones_Kyrsten_ritter_5

(Photo: Marvel TV / Netflix)

In einem Interview mit Empire erklärte die Showrunnerin Melissa Rosenberg, dass Kilgrave zwar nicht mehr ist, Jessica dennoch mit diesem Trauma umzugehen hat:

Sie war schon irgendwie kaputt, bevor Kilgrave vorbei kam und in Staffel 2 können wir erkunden, inwiefern sie weitermachen kann. […]
Ich habe von meiner Arbeit von Dexter gelernt, dass man einen Charakter voranbringen kann, man ihn aber nie ‚heilen‘ will… und dieses Trauma ist nun ein sehr großer Teil von ihr.

Sie deutete außerdem an, dass neben Kilgrave auch Luke Cage für diese Staffel wegfällt und somit Jessicas Beziehung zu ihrer Adoptiv-Schwester Trish (Rachael Taylor) in den Mittelpunkt der Serie rückt: „Für mich ist es das, was diese Beziehung so einzigartig macht. Dass sie so innige Freunde sind – und ich denke nicht, dass aus ihnen Liebhaber werden müssen.

Nach der explosiven Staffel 1 können wir gewiss eine weitere tiefsinnige und charakterorientierte Storyline erwarten. Wer weiß, vielleicht fördert der neue Fokus auf Trish ja ihr Alter-Ego Hellcat aus den Comics zu Tage.

 

Kommentare