Es scheint zwar nur ein unbedeutender Tweet zu sein, aber vielleicht will uns James Gunn damit etwas sagen.

Im Moment beschäftigt er sich mit „Guardians of the Galaxy: Vol. 3“, welcher bekanntlich nach den Filmen „Avengers: Infinity War“ und „Avengers: 4“ spielen wird.

Wenn man sich den Tweet genau anschaut, sehen wir den Schriftzug „Quasar“ auf dem Kassettenrekorder. James Gunn ist bekannt dafür, den Fans immer wieder kleine Krümel zu den neuen Filmen, hinzuwerfen.

Auch wenn Gunn in der Vergangenheit sagt, dass Peter Quill der einzige Erdling sein könnte, enthüllte er jedoch vor kurzem, dass im dritten Teil der Guardians weitere Figuren vom selben Planeten (Erde) kommen könnten.

 

Dies trifft natürlich auch auf Quasar alias Wendell Vaughn zu. Hierbei handelt es sich um einen sehr mächtigen und kosmischen Superhelden, welcher Energie manipulieren und sich teleportieren kann. Seine Macht bekommt er von den Quantenbändern an seinen Handgelenken. Wenig überraschend – Vaughn kommt von der Erde!

Seine Kraft ist weit höher wie die der anderen Guardians, was aber darauf schließen lassen dürfte, dass dieser im Kampf geben Ayesha und Spoiler mithelfen könnte. Auch könnte er ein neues Team anführen, da bekanntermaßen die anderen Beschützer um Drax, Peter, Gamora und Groot, wohl nach dem dritten Teil aufgelöst werden.

 

 

Auch wenn noch nichts offiziell bestätigt wurde, sind die „Zufälle“ schon sehr eindeutig. Es würde auch das gesamte Marvel Cinematic Universe wieder etwas magischer anhauchen, was vielen Fans sicher sehr gefallen dürfte.

 

Für alle die den zweiten Teil zu „Guardians of the Galaxy“ noch nicht gesehen haben, empfiehlt es sich, dies nachzuholen. Auch wenn bei einem momentanen Einspielergebnis von über 833 Mio. Dollar weltweit, der ein oder andere den Film bereits gesehen haben dürfte.

 

Was haltet Ihr von Quasar im MCU? Findet Ihr, dass dieser gut reinpasst oder sollte er erst später eingeführt werden? Lasst es uns wissen.

 


Bildquelle: www.wikipedia.de

Kommentare