AB HIER FOLGEN SPOILER FÜR SECRET EMPIRE 3 !!!!!

Wer nicht gespoilert werden möchte, sollte hier unbedingt aufhören zu lesen.

Die Story von Hydras Übernahme der Vereinigten Staaten von Amerika im Marvel Universum geht dank Nick Spencer, Andrea Sorrentino und Tod Reis mit Secret Empire #3 weiter. Die Ausgabe zeigt, wie ein weiterer, sehr beliebter Marvel Charakter Hydra huldigt und es sieht so aus, als wäre es mehr als nur ein kurzer Gastauftritt.

Secret Empire #3 führt den Weg zu den multiplen Plotlines, die sich langsam aber sicher aufbauen, fort, inklusive der Jagd von Baron Zemo für Hydra und der Hawkeye Widerstand nach den Bruchstücken des Cosmic Cube. Black Widow hat einen neuen Plan und der führt sie nach Newark, New Jersey – sie will Steve Rogers töten.

 Sie trifft sich mit Boomerang, ein ehemaliges Mitglied der Sinister Six aus Nick Spencers eigenen Superior-Foes of Spider-Man Reihe.

Nachdem Boomerang in der Superior Foes of Spider-Man Reihe mehr und mehr auf die B-Liste rückt, machte er sich nun stattdessen einen Namen in der Secret Empire Reihe dadurch, dass er die Bosse des organisierten Verbrechens in New York City irgendwie in einer Blase aus dunkler Materie gefangen hat. Boomerang schaffte es ebenfalls irgendwie, an den Terminkalender von Steve Rogers zu kommen und übergibt diesen an Black Widow, so dass sie damit nun den Mord an Steve Rogers Planen kann.

Es schien so, als hätte Boomerang seine Rolle in der Geschichte damit erfüllt, da wird er plötzlich in den Höhepunkt der Ausgabe hereingeschrieben. Boomerang findet einen Bombe, die an seine Badezimmerwand geklebt ist. Die Bombe explodiert und Boomerang liegt am Boden. Er schaut noch oben, und sieht einen Mann in einem Trenchcoat über ihm stehen.

Boomerang kann das Gesicht des Mannes nicht sehen aber er hört wie er zu ihm sagt:

„It don’t matter who I am, Fred. It matters what I could be, if you and I don’t come to an understanding. I could be god’s right hand. I could be his swift and terrible vengeance. I could be your punishment. Hail Hydra.“

„Es ist egal wer ich bin, Fred. Es kommt darauf an, was ich sein könnte, wenn wir beide uns nicht einigen können. Ich könnte die rechte Hand Gottes sein. Ich könnte seine schnelle und gnadenlose Rache sein. Ich könnte deine Bestrafung sein. Heil Hydra.“

Die letzte Seite der Ausgabe zeigt dann, dass es sich bei diesem Mann im Trenchcoat um Frank Castle, den Punisher, handelt, der Hydra huldigt. Der Punisher hat sogar seinem epischen Totenkopf Shirt die Hydra Tentakel verpasst, da dieses Branding Pflicht ist.

Diese Wendung sollte für die Fans nicht allzu überraschend sein, da Hydra sehr Effizient darin ist, Ordnung in die Vereinigten Staaten zu bringen, indem sie all die Kriminellen ausrotten. Sie exekutieren die Kriminellen sogar, was scheinbar mit Frank Castle’s persönlichen Sichtweisen zusammen passt.

Außerdem haben wir in Civil War gelernt, dass der Punisher heimlich zu Steve Rogers aufschaut, fast genau so wie es Deadpool auch tut. Und wenn man Deadpool schon so leicht in den Dienst von Hydra überreden kann, dann ist es auch nicht mehr so schwer zu glauben, dass man Frank Castle dazu überreden konnte, der heimliche Hitman von Steve Rogers zu sein.

Quelle: http://comicbook.com/marvel/2017/05/31/the-punisher-hydra-secret-empire-marvel/