Captain America: Civil War ist schon fast zum Greifen nah. In diesem Marvel Blockbuster stehen sich die Superhelden durch einen Konflikt in 2 verschiedenen Lagern gegenüber.
Die USA Today hat sich mit den Schauspielern von Team Iron Man über die Gründe ihrer Seitenwahl unterhalten:

Dass sich James Rhodes auf die Seite seines besten Freundes (Tony Stark) stellt, ist für wenige eine Überraschung. Der Schauspieler Don Cheadle erklärt, dass sein Leben als New Avenger und War Machine  manchmal im Konflikt mit seinem Beruf als Soldat steht. „Offensichtlich kann ich nichts tun, das meinem Schwur [gegenüber dem Land/Militär] schadet, aber in der selben Zeit müssen wir hier mit Dingen klar kommen, die noch nie zur Debatte standen.“ Seine Entscheidung ist somit also nicht unbedingt abhängig von seiner Freundschaft zu Stark, sondern seiner Verpflichtung, die er seinem Land gegenüber eingegangen ist.

Paul Bettany enthüllt über Vision, dass er immer noch herausfindet, wer er überhaupt ist. Seine Entscheidungen basieren auf Logik, deshalb steht er an der Seite von Stark, da man den Schaden beheben muss, den die Rächer anrichteten. „Je stärker du bist, desto größer sind die Herausforderungen. Irgendetwas erhob sich, um dieses Vakuum zu füllen.“ fügte er hinzu.

 

Team_iron_Man_Civil_War_War_Machine

Chadwick Boseman wird zum ersten Mal als T’Challa zu sehen sein, dem Black Panther. Seine Entscheidung ist politischer Natur. Er ist zwar Teil von Team Stark, verfolgt aber definitiv einen eigenen Plan. „Da gibt es kein ‚Ich werde genau das tun, was du sagst, da du der Anführer des Teams bist.‘ So ist er [Black Panther] einfach nicht. Aber ich glaube, das trifft auch auf andere Charaktere zu.

Black Widows Entscheidung ist hier wohlüberlegt und emotionslos: „Entweder werden wir dagegen [die Sokovia Accords] ankämpfen und wir werden verlieren, oder wir ziehen mit und sorgen dafür, dass es funktioniert“ so Scarlett Johansson über ihre Beweggründe. „Regime kommen und gehen, aber wir müssen dieses Mal Hände schütteln und lächeln.

Auch Robert Downey Jr. meldet sich zu Wort:“Ohne Berücksichtigung darauf, wer welche Argumente hat – In der Kommunikation geht es darum wirklich den gesamten Standpunkt der anderen Person zu sehen. Ich sehe und verstehe Caps Standpunkt vollkommen. Ich weiß nur nicht, ob Tony das auch tut.

Auch die Mitglieder um Captain America meldeten sich zu Wort.
Auf welcher Seite steht ihr eigentlich? Und warum?

Kommentare