Das Warten hat endlich ein Ende: „Avengers: Infinity War“ ist angelaufen, und der Traum eines jeden Marvel-Fans wird erfüllt. Oder? Genau dieses Thema nehmen wir uns zu Herzen. Wir werden in dieser Review keine Spoiler zum Film preisgeben, sondern lediglich einen Eindruck wie der Film ins Marvel Cinematic Universe passt und wir der Film an sich ist.

!Dies ist ein erster Eindruck welcher noch geupdated wird, sobald der Film nochmals angeschaut wurde!

Also lehnt euch zurück und genießt es:


Der Film

Was kann man von einem Film erwarten, der so viele Helden in sich birgt? Kommen da nicht zwangsläufig alle zu kurz? Wirkt der Film nicht überladen und aufgesetzt? Das kann man schlicht und einfach mit einem NEIN beantworten

Der Film wirkte, auch wenn man zwischen verschiedenen Handlungssträngen hin und her springt, nicht konfus oder unüberlegt. Die Handlung hat einen roten Faden. Der wird auch nicht verloren und zerknüllt.

Ja der Film überrascht den Zuschauer das eine oder andere Mal. Mal mehr – mal weniger. Aber überraschend ist er. Und er macht Spaß. Der Film macht so viel Spaß, dass man sich diesen auch noch weitere zweieinhalb Stunden anschauen kann. Und mehr.

Der Witz im Film ist wohl dosiert und passt wie die Faust aufs Auge. Wie die Russo Brüder bereits erwähnt haben, ist der Film nicht so ernst wie Winter Solider oder Black Panther. Ein einziger Gag ist er trotzdem nicht. Allerdings Marvel wäre nicht Marvel, wenn es keine Witze geben würde.

 

Wenn wir Charaktere zusammen sehen, die wir sonst nur in anderen Filmen gesehen haben, lässt es das Herz eines jeden Fans höher schlagen. Die Chemie ist wirklich toll. Muss es auch. Man hat ja einen gemeinsamen Feind – Thanos.

Thanos ist genau das was man uns versprochen hat. Man könnte meinen er wäre gewissenlos und hat einfach die „Lust“ verderben zu bringen. Aber genau das ist es nicht was Ihn antreibt. Wir bekommen einen Antagonisten, der nicht eindimensional ist. Seine Überlegungen sind nachvollziehbar (wenn auch nicht so gut wie bei Killmonger). Und auch er ist für Überraschungen gut.

Das Haar in der Suppe gibt es aber trotzdem. An manchen Stellen ist das CGI nicht perfekt und so mancher Charakter könnte etwas mehr integriert /entwickelt werden (egal ob bei den Guten oder den Bösen). Aber das ist jammern auf hohen Niveau.

Die Kämpfe sind Großartig. Die Bilder sind wundervoll. Die Story ist mitreisend. Und der Film ist, meiner Meinung nach, ein MUSS für jeden, der sich mit dem Thema Kino/Film beschäftigt.

 


Das Fazit

Kann man einfach zusammenfassen:

Der Bösewicht ist endlich ein würdiger Gegner. Das Zusammenspiel der Helden aus verschiedenen Galaxien ist großartig. Alle die Angst hatten, die Trailer könnten zu viel verraten, werden sich wundern. Für mich, der bislang beste Marvel-Film!

 

Kommentare