Keine wirkliche Überraschung, aber dennoch ein Stück Info, das einer hartnäckigen Fantheorie einen Riegel vorschiebt.
Die Infinity Steine sind bereits in Thor: The Dark Kingdom ins MCU eingeführt worden – es gibt insgesamt 6 von Ihnen und wir wissen, dass das bisherige Marvel Cinematic Universe in den letzten 10 Jahren auf Avengers: Infinity War zuarbeitete. Hier wird der Schurke Thanos auf seiner Suche nach den Infinity Steinen auf der Erde auftauchen und ein klein wenig mit unseren beliebten Helden anecken.

Von den 6 Infinity Steinen sind die meisten bekannt – lediglich vom Seelenstein fehlt jede Spur.
Es kursieren im Internet viele Theorien um den Aufenthaltsort des letzten Steins – eine, die mit der Comicvorlage zu tun hat, wurde nun von Regisseur James Gunn widerlegt.

Trotz früherer Statements des Regisseurs sponnen sich Fans die Idee, dass Adam Warlock (sein „Kokon“ wurde in Guardians of the Galaxy Vol. 2 eingeführt) einen Überraschungsauftritt in Avengers: Infinity War absolvieren wird und den Seelenstein mit sich bringen wird.

Dass dem NICHT so ist bestätigte James Gunn nun auf Twitter – dort meinte ein Fan, dass er sich 99% sicher sei, Adam Warlock besäße den Seelenstein. Gunn antwortete damit, dass er damit 99% falsch liegen würde.

In der Tat hat Gunn bereits früher klar ausgedrückt, dass Adam Warlock weder in Avengers 3 oder 4 auftreten wird – frühestens in Guardians of the Galaxy Vol. 3 – was einigev Fans jedoch vermuten ließ, dass er zwar den Seelenstein besäße, aber man im Film nur sieht, wie Thanos den Kokon aufbricht und den Stein entwendet. Auch das wurde somit von Gunn dementiert und eine hartnäckige Fantheorie wird nun hoffentlich endlich zu Grabe getragen.

 

Kommentare