Disney Fans können sich freuen – nach dem Erfolg von The Junglebook und Die Schöne und das Biest folgen weitere „Real“verfilmungen wie The Lion King, Aladdin und Mulan. Nun hat auch ein weiterer Disney-Klassiker einen Schritt in Richtung Produktion gewagt – Susi und Strolch soll ebenfalls als Realfilm mit CGI Elementen realisiert werden.

Wie The Hollywood Reporter berichtet wird Charlie Bean den Platz des Regisseurs einnehmen – Bean selbst ist noch relativ grün hinter den Ohren, wenn es um die Regie von Filmen geht – letztes Jahr feierte er mit The Lego Ninjago Movie seine Debüt. Bean selbst arbeitete seit 1990 in der Animations-Abteilung und war an Serien wie Die Gummibärenbande, Dexters Labor, Abenteuer mit Timon und Pumba und vielen weiteren uns bekannten Shows beteiligt.

Der Film basiert (natürlich neben dem Original) auf einem Drehbuch von Anrew Bujalski. Es gibt noch kein offizielles Erscheinungsdatum, jedoch heißt es, dass der Film für Disneys eigene Streaming-Plattform produziert wird und da als „Disney Original“ laufen wird – es wäre also logisch, dass Susi und Strolch zum Startangebot der Plattform gehört.

lady lady and the tramp Disneys Live Action Lady and the Tramp Remake Gets a Director
In der Tat ist Susi und Strolch eine interessante Wahl für ein Disney-Original: Der Film dreht sich hauptsächlich um sprechende Hunde, die allesamt CGI brauchen, um richtig dargestellt zu werden. Es bleibt also abzuwarten, wie viel Disney bereit ist für seine Streaming-Dienst-Filme zu zahlen. Es gab bereits Berihte darüber, dass das Budget um die 100 Millionen $ betragen wird.

Mit seiner Erfahrung im Animationsbereich ist Bean bestimmt die richtige Wahl und nun geht es darum, wer für die Hauptrollen besetzt wird – normalerweise würde man bekannte Schauspieler casten, da diese ebenfalls dafür sorgen, dass Tickets verkauft werden. Dieses „Problem“ hat Disney bei seinem Streaming-Dienst jedoch nicht.

Sollte es weitere Infos zu Susi und Strolch geben, erfahrt Ihr sie natürlich bei uns!

 

Kommentare