Wenn ihr Phantastsiche Tierwesen Und Wo Sie Zu Finden Sind noch nicht gesehen habt, dann seid gewarnt: Dieser Artikel enthält Spoiler!

Im ersten Film der Phantastische Tierwesen Reihe lernen Harry Potter Fans eine komplett neue Ära der Zauberwelt kennen.
Kinogänger erfuhren mehr über den Protagonisten Newt Scamander (Eddie Redmayne) und konnten einen kurzen Blick auf sein Liebesleben erhaschen:

Zoë Kravitz, Tochter von Lenny Kravitz „verkörpert“ Leta Lestrange, von welcher Newt ein Bild mit sich herum trägt. Wir lernten, dass sie „gut befreundet“ waren, sich jedoch auseinander lebten.

Nun, Newt ist nicht so ganz über Leta hinweg, wie Produzent David Heyman in einem Interview mit CinemaBlend kürzlich preisgab:
„Leta Lestrange wird im zweiten Film vorkommen. Sie ist ziemlich kompliziert, verletzt und verwirrt und Newt ist noch total in sie verliebt – also hat sie in gewisser Weise noch Macht über ihn. Sie ist in gewisser Weise eine sehr tragische Figur und wir werden viel mehr von ihr im zweiten Film sehen.
Wenn euch der Name Leta Lestrange unbekannt ist, dann  fühlt euch nicht schuldig: Der Charakter wurde erst jetzt in die magische Welt eingeführt.
Ihr Nachname ist jedoch kein unbekannter:  Die Lestranges sind eine der 28 britischen reinblütigen Zaubererfamilien und waren bekannte Unterstützer von Lord Voldemort.
Es wird vermutet, dass sie die Mutter oder Tante des unbekannten Lestrange ist, der gemeinsam mit Tom Riddle zur Schule ging und zu einem der ersten Todesser wurde.

Fans können davon ausgehen, dass wir mehr über die komplizierte Geschichte zwischen Newt und Leta herausfinden. Im ersten Film wurde angedeutet, dass die beiden sich zueinander verbunden fühlten, da sie beide wie Außenseiter waren. Irgendetwas muss geschehen sein, was dies änderte.
Möglich ist auch, dass dies mit Newts Rauswurf aus Hogwarts zu tun hat. Dem Zauberer wurde vorgeworfen, das Leben eines Mitschülers zu gefährden, als er eine gefährliche magische Kreatur frei ließ. Vielleicht steckte auch Leta dahinter und Newt nahm die Schuld nur auf sich – denn was tut ein Junge, wenn seine Angebetete in Schwierigkeiten steckt?

Da wir die Lestranges kennen ist es außerdem sehr wahrscheinlich, dass die Familie in Grindelwalds nahende Revolution involviert ist.

Antworten auf diese Vermutungen werden wir im kommenden zweiten Teil der Reihe bekommen, also heißt es erneut: Abwarten!

Kommentare