der Hollywood Reporter hat vor einigen Stunden berichtet, dass Michael Giacchino den Score zu “Rogue One“ komponieren wird. Diese Entscheidung soll im Rahmen der Nachdrehs getroffen worden seien. Ursprünglich sollte Alexandre Desplat den Score liefern, jedoch hatte er durch die zeitliche Änderung keine Zeit mehr.

Also entschlossen sich Disney und Lucasfilm, Giacchino zu verpflichten, der durch diverse Arbeiten an Disney Pixar-Filmen, darunter Ratatouille,Oben, für den er einen Oscar gewann, und Alles steht Kopf eine lange gemeinsame Geschichte mit dem Konzern verbindet. Er machte außerdem den Score zu “Jurassic World“, der Hit-Serie “Lost“ und den neuen “Star Trek“- Filmen. Definitiv einer der ganz großen zur Zeit. Eine Wahl, mit der man definitiv zufrieden sein kann.