Der Flash Film mit Ezra Miller in der Hauptrolle scheint unter keinem guten Stern zu stehen. Nachdem der erste Regisseur Seth Grahame-Smith das Projekt verließ (kreative Differenzen), ist nun auch der zweite Regisseur Rick Famuyima ausgestiegen, da es ebenfalls angeblich kreative Differenzen zwischen Regisseur und dem Studio Warner Bros. gab.

Als Warner Bros und DC mich wegen der Möglichkeit eines Regiepostens bei The Flash ansprachen, war ich aufgeregt wegen der Möglichkeit in diese wunderbare Welt der Charaktere einzutauchen, die ich lieben gelernt habe und bis heute noch liebe. Ich habe mich auch sehr gefreut mit Ezra Miller, einem außerordentlichen Jungschauspieler zu arbeiten.

Ich entwarf eine Version des Films im Einklang mit meiner Meinung, meinem Humor und meiner Seele. Auch wenn es enttäuschend ist, dass wir uns auf kreativer Ebene nicht einigen konnten, so bin ich dennoch dankbar für die Möglichkeit. Ich werde weiterhin nach Möglichkeiten suchen, um Geschichten zu erzählen, die einen zeitgemäßen und multikulturellen Standpunkt vertreten. Ich wünsche Warner Brothers, DC, Jon Berg, Geoff Johns und Ezra Miller alles besser, bei ihrer weiteren Reise zur Speed Force.“ – so wird der Regisseur von der Variety zitiert.
Ob diese Entwicklung das Erscheinungsdatum des Films verzögert, ist noch nicht bekannt.

 

Kommentare