Seit Flashpoint hielt sich DC mit so genannten „Mega-Events“ zurück. Abgesehen von den beiden Events „Convergence“ und „Forever Evil“ hat DC während der New52- Zeit eher Augenmerk auf kleinere Events wie „Rat/Stadt der Eulen“ oder „Superman-Doomed“ gelegt, dies hat jedoch im Sommer ein Ende, wenn DC mit „Dark Days“ den Startschuss für ein neues DC-Megaevent gibt.
Es werden am 14. Juni und 12. Juli jeweils ein „Dark Days“- One-Shot erscheinen, im Juni „Dark Days-The Forge“, im Juli dann „Dark Days-The Casting“. Diese beiden Ausgaben bilden den Auftakt eines Events, indem Batman im Mittelpunkt stehen wird.
Dafür zusammengeschlossen haben sich das Who-is-who aus dem Hause DC. Scott Snyder und James Tymion IV schließen sich zusammen mit den Zeichnern Jim Lee, John Romita Jr. und Andy Kubert. Durch dieses Kreativ-Team sollte eigentlich schon klar sein, dass dies ein Event der Extraklasse werden muss.
Viel ist noch nicht über die Story bekannt. Scott Snyder gab jedoch bekannt, dass diese Story geplant sei, seitdem er die Batman Serie übernommen hat, er habe überall kleine Easter-Eggs und kleine Hinweise versteckt. Batman werde laut Snyder Geheimnisse aufdecken, die zurückreichen bis zur Schöpfung der Menschheit und Auswirkungen auf die Zukunft des gesamten DC-Universums haben. Es sei jedoch unklar inwiefern „Dark Days“ was zu tun hat mit den Enthüllungen im One-Shot „DC Rebirth“.
Antworten auf diese Frage wird es vermutlich auf der Wonder-Con in Anaheim oder der Fan-Expo in Dallas geben, die beide am 31.3-2.4 stattfinden werden. DC hat jedenfalls weitere Infos auf diesen beiden Events angekündigt.
Ansonsten kann ich jedem nochmal den Batman-Run von Snyder und Capullo empfehlen, um die oben erwähnten Easter Eggs zu suchen und die Zeit bis Dark Days zu verkürzen.