Guillermo del Toro war ursprünglich dafür vorgesehen einen Justice League Dark Film zu realisieren, verließ dieses Projekt jedoch (lieferte vorher aber ein Script ab, welches Warner Bros. dazu bewegte ohne del Toro weiter zu machen).

Nun verbreitet die Seite Latino Review das Gerücht, dass sich die Produktion gerade mit der Besetzung von 2 Charakteren der „Truppe“ beschäftigt, welche aus Etrigan, Zatanna, Swamp Thing, Constantine und Deadman bestehen sollen.

Viele Fans wünschten sich (auch der Schauspieler selbst), dass Matt Ryan die Rolle von John Constantine übernimmt, welche er bereits in der eigenen (leider abgesetzten) Serie und in Arrow verkörperte.
Laut LR wurden jedoch sowohl Colin Farrell, als auch Ewan McGregor für die Rolle von Warner Bros angesprochen – wobei Farrell hier angeblich der „Favorit“ sei. Das Gerücht geht hier sogar noch weiter: Wenn einer von den beiden die Rolle des Constantine kriegt, wird der andere ein Angebot für die Rolle von Jason Blood bekommen, dem menschlichen Wirt des Dämonen Etrigan.

Außerdem soll del Toro seinen Freund Ron Perlman (beide arbeiteten (und tun es hoffentlich bald wieder) bei Hellboy und Pacific Rim zusammen) für die Rolle von Swamp Thing vorgeschlagen haben, was WB angeblich so „annimmt“.

Andere Gerüchte besagen, dass Monica Belluci die beinah unsterbliche Magierin Madame Xanadu verkörpern wird und dass man für Zatanna nach einer afro-amerikanischen oder spanischen Schauspielerin suchen würde.

Es gibt für den Film jedoch weder einen Regisseur, noch einen offiziellen Zeitplan. Also genießt diese „Infos“ mit Bedacht.

 

Kommentare