Warner Bros. hat mit Man of Steel, gefolgt von Batman v Superman: Dawn of Justice und Suicide Squad, den Grundstein für das DC Extended Universe gelegt – ein Universum, in dem (fast) alle neuen DC Filme stattfinden sollen (ähnlich dem MCU von Marvel).

Im Mai 2016 wurde verlautbart, dass Greg Berlanti (er realisiert unter Anderem die Serien Arrow, The Flash, Legends of Tomorrow und Supergirl) an einem Booster Gold Film arbeitet.

Gegenüber Vulture enthüllte Berlanti nun, dass dieser Film jedoch nicht zum bestehenden Filmuniversum von DC gehören wird:
Im Moment haben wir keinerlei Verbindungen  zwischen diesen Welten. Es ist eine gesonderte Sache.“ Er sagte außerdem, dass die Idee für diesen Film von einem Booster Gold TV Projekt stammte, das nie realisiert wurde.

Berlanti arbeitetet gemeinsam mit Zack Stentz am Drehbuch. Stentz war ein Co-Autor von X-Men: First Class und Thor und verfasste eine Episode von The Flash.

Kommentare