Das „Arrowverse“ des Senders The CW bringt uns jede Wochen Helden wie Green Arrow, The Flash, Supergirl und den Legends of Tomorrow auf den heimischen Bildschirm. Wer die Serien verfolgt, der weiß, dass es oft zu kleinen und großen Crossovern zwischen den Serien kommt. Mal taucht ein Charakter von Arrow bei Flash auf und umgekehrt. Doch manchmal gibt es eine große Geschichte zu erzählen, die sich über mehrere Episoden (und Serien) erstreckt.

Wie das 2016er Crossover Event „Invasion“, welches noch im deutschen TV ausgestrahlt wird. Ohne zu spoilern kann man berichten, dass Fans ein wenig enttäuscht waren: Es wurde ein 4-teiliges Event angepriesen, welches alle CW Helden vereinen soll – in der Tat war es lediglich ein 3-Teiler mit einem „Teaser“ für das Event auf dem Sendeplatz von Supergirl.

Comicbook.com hat während einer Presseveranstaltung mit einem der ausführenden Produzenten des Arrowverse reden können – Andrew Kreisberg.
Kreisberg deutete an, dass es im kommenden Staffel-Zyklus einen echten 4-Teiler geben soll und sagte: „Wir hoffen nächstes Jahr ein wahres 4-teiliges Crossover zu machen„.

Er ging noch etwas weiter darauf ein und beschrieb, dass Supergirls kürzlicher Wechsel zum Sender The CW einige Schwierigkeiten bereit hielt, um alle Supergirl Schauspieler in die Arrowverse Serien einzubringen – man dies aber in Zukunft ändern wolle.

 

 

Kommentare