Bekommen wir bald Harley Quinn in Ihrer eigenen animierten Serie zu sehen? Wenn es nach DC Digital Service geht, ja!

Wie Deadline berichtet wird das Ganze von Justin Halpern und Patrick Schumacker, sowie Dean Lorey von Warner Bros. Animation, produziert.

Wer an die verrückte Harley denkt, wird unweigerlich das Gesicht und die Stimme von Margot Robbie damit verbinden, da wir diese schon in „Suicide Squad“, gesehen haben. Wie es scheint, könnte uns die Stimme auch in der neuen Serie erhalten bleiben. Robbie ist ganz oben auf der Wunschliste für die Synchronstimme von Ms. Quinn.

Ein erstes Artwork zur Serie hat Warner Bros. bereits veröffentlicht.

 

Ebenfalls sollen Poison Ivy, und andere Helden/Bösewicht aus DC, mit in die Serie integriert werden. Die Geschichte wird sich darum drehen, wie Harley den Joker abserviert, da Sie Ihr eigenes Verbrechersyndikat gründen möchte.

Ob der Joker eine tragende, oder eher kleinere Rolle, haben wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt.

Sollte Margot Robbie nicht für die Rolle gewonnen werden, wäre die nächste heiße Kandidatin Melissa Rauch. Neben Ihrer Rolle als Bernadette in „The Big Bang Theory“, war Sie auch die Stimme für Harley Quinn im animierten Film „Batman and Harley Quinn“.

Wie es auch ausgeht, im Moment können wir davon ausgehen, dass wir eine Stimme bekommen, die sich bereits mit Harleen Quinzel bzw. Harley Quinn auskennt, und sich auch mit Ihrer krank-verrückten Art, identifizieren kann.

Zu sehen bekommen wir das Ganze dann über den neuen Streaming Dienst von DC.


Bildquelle: www.screenrant.com

Kommentare