Arnold Schwarzenegger hat in seiner Schauspielkarriere schon eine Vielzahl von Rollen gespielt, aber keine sind so sehr in den Erinnerungen hängen geblieben wie die, die er in den 80ern gespielt hat.

Die am meisten bekannte Rolle von Schwarzenegger ist wohl ohne Frage die vom Terminator in dem Film mit dem gleichen Namen. Als der Film 1984 sein Debut hatte, half Arnold mit seiner Performance auf der Leinwand die Zuschauer weltweit in den Bann zu ziehen und sie zu schockieren. Er entsprach nicht nur optisch der Rolle, er war auch noch hervorragend dabei sie zu spielen. Er war wirklich der eiskalte Killer den wir als den Terminator kennen und sein Anteil an dem Sequel von 1991 machte ihn nur mehr zur Legende.

Aber da gab es noch einen erfolgreichen Film zwischen den beiden Terminator Filmen, in dem Schwarzenegger mitspielte – Predator, der 1987 sein Debut hatte. Predator war ebenfalls ein riesen Hit an den Kinokassen und ebnete damals quasi schon den Weg für die darauf folgenden Alien Filme, die bis heute ebenso legendär sind. Es gab sogar ein Comic-Crossover zwischen Predator dem klassischen Alien Franchise woraus auch ein durchschnittlicher Film entstanden ist. Aber hey, die Idee dass diese beiden Alienformen zusammen kommen klingt schon ziemlich geil, oder?

Diese Idee fand sogar den Weg in eine Videospielumsetzung – Alien vs Predator. Das interessante an dem Spiel ist ein Easter Egg, dass potentiell die beiden Franchises mit dem von Terminator verbindet.

Es beantwortet sogar eine Frage bezüglich der Predator Filme. Es ist eine lustige Theorie, mit der wir schon als Kind herum geblödelt haben, immer wenn wir die Filme gesehen hatten.

Arnold’s Rolle in Predator, Alan „Dutch“ Schaefer, mag im Film überlebt haben, scheint aber in der Zeit danach plötzlich innerhalb des Franchises wie vom Erdboden verschluckt zu sein. Es gab einige Rückmeldungen, in denen erwähnt worden ist, dass Dutch sich in Behandlung befindet aufgrund radioaktiver Strahlung. Aber darüber hinaus ist der Aufenthaltsort des Charakters unbekannt. Dies ist im Aliens vs Predator Spiel allerdings anders.

Im Verlaufe des Spiels trifft man auf einen gewissen Cyborg, den man als „Major Dutch Schaefer“ vorgestellt bekommt. Die Optik des Charakters ähnelt sehr stark der von Schwarzenegger und die Hintergrundgeschichte passt zu Predator. Dies könnte bedeuten, dass Dutch nachdem er den Predator besiegt hatte, von der Regierung dafür auserwählt worden ist, bei einem Cyborg Programm mit zu machen.

Die direkte Verbindung zu Terminator kommt durch Dutch’s Seriennummer links oben im Eck. „CDS-170A3“, das CDS steht für „Cyberdyne Systems“ und sogar die Seriennummer die Ash in Alien bekommt „Hyperdyne Systems 120-A/2“ passt, und wenn man diese im Spiel eingibt, heißt es „HDS-120A2“. Es passt alles zusammen.

Und so könnte es durchaus Sinn machen, dass Dutch in einen Cyborg verwandelt worden und später dann zum Basismodel für „Model 101“ T-800 geworden ist. Dadurch wären alle 3 Franchises miteiander verbunden und man könnte sagen, dass Dutch bis in alle Ewigkeit in Form von einer unendlichen Menge zeitreisenden Cyborgs weiter lebt.

Quelle: http://www.screengeek.net/2017/05/08/theory-makes-predator-terminator-prequel/