Von Neill Blomkamp hat man in der letzten Zeit leider recht wenig gehört.

Nach seinen Film „District 9“, „Elysium“ und „Chappie“ wurde es recht ruhig. Es gab zwar Gerüchte und Mutmaßungen, dass er an der neuen „Alien“ Reihe beteiligt wäre (was sicher vielen Fans gefallen hätte), dem ist aber offensichtlich nicht so.

 

Nun hat Blomkamp ein ganz neues Projekt mit dem Namen „OatsStudios“ ins Leben gerufen.

Dazu gibt es bereits einen YouTube Channel sowie eine offizielle Webseite. Auf beiden ist noch nicht wirklich viel zu sehen.

Mehr hat uns Blomkamp über seinen Twitter Account mitgeteilt. Hier gibt es ein erstes Bild und das Logo von „OatsStudios“ zu sehen.

Bei „OatsStudios“ handelt es sich um ein selbst gegründetes Studio welches Kurzfilme produziert. Diese werden in der Zukunft wohl auf Steam veröffentlicht.

Dabei soll es sich um einen „Kanal für Test und Ideen“ handeln. 

Er stellte in die Community auch folgende Frage:

„Wenn ich experimentelle Kurzfilme auf (Steam), als einen Test für potenzielle Filme, verkaufe, würden Leute dies anschauen?“

Das klingt doch schon sehr vielversprechend. Hat Neill hier etwas noch größeres, als ein eigenes Studio, geplant? Können wir uns auf viele kleine Filme im Style von seinen drei großen Filmen freuen? Wir sind gespannt.

Wie steht es mit euch? Findet Ihr es schade, dass Blomkamp nicht an Alien beteiligt ist/war? Lasst es uns wissen.

Kommentare