Cameron Monaghan und der Gotham-Produzent John Stephens haben just bestätigt, dass Monaghans Charakter NICHT der Joker ist und es aufgrund von Lizenzrechten wohl auch nie sein wird.

Die Batman-Prequel-Serie hat in ihrer bisher vier Staffeln umfassenden Laufzeit bereits Origin Storys zum Riddler und dem Pinguin erschaffen, sowie einige andere Gegenspieler Batmans kurz einführen können. Dieses ist mit dem von Monaghan gespielten  Charakter(en) Jerome und Jeremiah Valeska nicht mehr möglich.

Monaghan bestätigte via Twitter, dass sein Charakter nicht nur NICHT der Joker ist, sondern die Schöpfer der Serie ihn auch in Zukunft nicht einführen dürfen. Nicht mal das grüne Haar, welches eines der größten Alleinstellungsmerkmale des Jokers darstellt, dürfe er tragen. Wahrscheinlich ist dies der Tatsache geschuldet, dass Warner Bros. den Joker exklusiv für die zukünftigen Filme im DCEU und für den geplanten Standalone-Film gebrauchen wollen.

Auch Produzent John Stephens meldete sich in einem Interview mit IGN zu Wort. Hier der Original-Wortlaut:

The other characters are who they are. Mad Hatter, Scarecrow, etcetera. But no, he isn’t the Joker. What we’ve always gone with is that Joker is somewhere out there, anonymous and unformed, in Gotham, and he’s watching the actions of Jeremiah and Jerome and possibly even another one, on his way somewhere down the line, and he’s adopting them as inspirations as the person he’ll one day become.

Es ist freilich nicht das erste Mal, dass Warner Bros. so handelt. Zum Beispiel durften im 2001 veröffentlichten Justice League-Cartoon einige von Batmans Gegenspielern nicht benutzen werden, da diese für die folgende animierte Serie The Batman in Planung waren.

Wie die Schöpfer der Serie nun mit dieser Tatsache nach Abschluss der vierten Staffel in der kommenden Woche umgehen werden, bleibt abzuwarten.

 

Quelle: https://screenrant.com/gotham-jerome-jeremiah-joker-name/