Kennt Ihr das? Ihr sitzt an einem schönen Feiertag auf der Couch und habt eure gesamte Filmsammlung schon durch. Netflix, Amazon Prime und co. bietet nichts Neues mehr, und Ihr zappt mal so durch das TV Programm und merkt, dass manche Filme noch nie an einem Feiertag gezeigt wurden? Nein? Wir auch nicht. Trotzdem ist folgendes interessant.

Es gibt eine Liste auf der Spielfilme vermerkt sind, die als nicht feiertagstauglich eingestuft werden. Klingt komisch. Ist aber so. Die Liste findet Ihr hier.

Ganze 756  Filme (zwischen 1980 und 2015) dürfen an bestimmten Feiertagen (es wird zwischen stillen und nicht stillen unterschieden) nicht gezeigt werden.

Darunter fallen Filme, bei denen man ein gewisses Verbot verstehen kann. Zum Beispiel, „Freitag der 13.“,  „Irreversibel“ oder auch „Jackass“.

Bei anderen Filmen muss man sich schon fragen, was die UFA sich hierbei gedacht hat. „Police Academy 3 … und keiner kann sie bremsen“, „Max und Moritz“ oder auch „Vier Fäuste für ein Halleluja“.

 

ein kleiner Ausschnitt

 

Natürlich kann man die Filme heutzutage über Streaming Dienste oder die eigene Filmsammlung anschauen. Bemerkenswert ist es trotzdem, dass so eine „rote Liste“ besteht.

 

Gibt es Filme von denen Ihr an Feiertagen genug habt und die Ihr auf der Liste gerne sehen würdet? Lasst es uns wissen.

 


Bilderquellen: www.alleskino.de / www.piratenpartei.de

Kommentare