Bei Netflix läuft das Marketing oft anders als bei den meisten anderen Global Playern. So gibt man Filme einfach frei, ohne es vorher zu Kommunizieren, siehe Cloverfield Paradox. Neue Serien(-Staffeln) werden erst Tage vorher angekündigt oder mit einem finalen Datum versehen. The OA erschien quasi einfach so, die zweite Staffel von 13 Reasons Why erhielt erst vor einigen Tagen ihr Startdatum (18. Mai) und auch der Remix zur vierten Staffel von Arrested Development hatte ich keinesfalls auf dem Schirm. Dass der Remix eigentlich nur ein Vorbote auf eine Tatsächliche Fortsetzung sein kann, war abzusehen. Jetzt – bzw. am 29 Mai – ist es soweit und die 5. Staffel erscheint. Netflix schickt die Bluth-Familie wieder ins Rennen um das oft so Öde Comedy-Genre aufzufrischen.

Mit Darstellern wie Jeffrey Tambor, Jason Bateman, Will Arnett und Jessica Walter ist die Serie prominent besetzt wie kaum eine zweite. Und das man (zumindest sieht es bisher so aus) den Cast Genauso wieder zusammenbringen konnte, kann eigentlich nur gutes bedeuten. Ich freu mich!

 

Kommentare