Hallo liebe Crosstopianer und Crosstopiannerinnen!

 

Horror ist eines meiner Lieblingsgenre und so war ich sofort von den Trailern zu „A Quiet Place“ begeistert. Im Kino erlebte ich dann einen sehr spannenden Horror-Thriller der meine Erwartungen übertroffen hat.

 

 

John Krasinski führte bei „A Quiet Place“ Regie und übernahm die Hauptrolle. Der Film geht ca. 90 Minuten, hat eine Altersfreigabe von 16 Jahren und läuft bei uns seit dem 12.4.2018.

 

 

Story

Ca. 3 Monate nach einer Invasion von Wesen, die auf jedes Geräusch mit tödlichen Angriffen reagieren, ist die Menschheit beinahe ausgerottet. Lee Abbott (John Krasinski) lebt zusammen mit seiner Frau Evelyn (Emily Blunt) und den gemeinsamen Kindern auf einer Farm. Die wichtigste Regel lautet, bloß kein Geräusch zu machen. Für die gesamte Familie bedeutet das ein Alltag in absoluter Stille. Als es eines Tages zu gleich mehreren Zwischenfällen innerhalb der Familie kommt, beginnt ein Kampf auf Leben und Tod.

 

 

 

John Krasinski mimt den taffen Familienvater an der Seite von Emily Blunt, als fürsorgliche Mutter und Ehefrau. Sie sind auch im wahren Leben verheiratet und diese Vertrautheit und stimmige Chemie miteinander, sei es als Eltern oder Ehepaar, spürt man als Zuschauer in jeglicher Situation. Ganz besonders hervorheben möchte ich den Kinder-Cast, die ihre Rollen schauspielerisch toll in Szene gesetzt haben: Regan wird dargestellt von Millicent Simmonds, die im Alter von 12 Monaten ihr Gehör verloren hat, was für ihre Rolle nicht unerheblich ist. Ihren Filmbruder Marcus spielt Noah Jupe, der zuletzt in „Wunder“ zu sehen war.

 

 

„A Quiet Place“ ist ein toll inszenierter und sehr spannender Horror-Thriller mit einem bombastischen, aber auch feinfühligen Score von Marco Beltrami. Und nun wünsche ich euch, liebe Crosstopen, ganz viel Spaß im Kino. 😊

Kommentare